Benjamin Barbers „Starke Demokratie" - Die bessere Demokratieform

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 12, 2011 - Political Science - 15 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Bundesrepublik wird oft beklagt, dass das Volk lediglich zur Stimmabgabe am Wahltag gefragt wird, ansonsten aber aus dem gesetzgeberischen Prozess ausgeschlossen wird. In Barbers Theorie geschieht, wie später in dieser Arbeit noch dargestellt wird, genau dieses nicht. Hier ist jeder einzelne Bürger in der Gemeinschaft für das Zustandekommen einer Lösung verantwortlich. Daraus resultieren aber auch Gefahren, welche im anschließenden Teil aufgezeigt werden. Joseph A. Schumpeter, ein konsequenter Gegner jeglicher direkter Demokratie, weist nämlich genau auf diese Gefahren bzw. Defizite hin. Im Anschluss daran werde ich die Stärken und Schwächen der „Starken Demokratie“ herausstellen und prüfen, ob die Schwächen denn gleichzeitig stärken der repräsentativen Demokratie darstellen oder ob es diese auch dort gibt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.1 Ausgangssituation 4.Auflage Abgeordnete Abstimmung aufgrund Barbers Kritik Barbers Starke Demokratie beispielsweise Benjamin Barbers Modell Benjamin Barbers Starke bessere Demokratieform Bevc Blockadepolitik Bundesrepublik Bundestag Christopher Kuhlisch Demokratie-Theorien direkt-demokratische direkte Demokratie eBook Einführung eines gesetzlichen Entscheidung getroffen Erstens FDP gebildet Fehlen eine unabhängigen Form der Demokratie Fraktionszwang Gegensatz zu Barber Gemeinschaft gesetzlichen Mindestlohns getroffen werden muss gibt GRIN Verlag Grünen besteht Joseph Kapitalismus Kritik am Liberalismus Laut Barber liberalen Demokratie Lösung Mehrheit im Bundesrat Meinung zu Überzeugen Messing Modell der Starken Nachbarschaftsversammlungen obwohl eine unabhängige öffentliche Entscheidungen öffentliches Handeln Öffentlichsein oftmals Parlament partizipatorischen Demokratie Peter/Breit politikverdrossen politischen Gestaltungsprozess Politisches Handeln Rechtsperson Regierung repräsentativen Demokratie darstellen Schumpeter Schwächen der repräsentativen Schwächen der Starken Sechstens Selbstregierung sofortigen Atomausstieg einsetzt somit Sozialismus und Demokratie SPD und Grünen Stärke der repräsentativen Stärken der Starken Stärken und Schwächen Teilhabe am Politischen unabhängigen Grundes Uneinigkeit Vereinigten Staaten vernünftig Volksabstimmungen Vorteil der repräsentativen Wiedereinführung der Todesstrafe WWW.GRIN.com www.karl-josef-laumann.de/presse03/pm280703bild.pdf

Bibliographic information