‚The Battle and The American Dream’: Der Musikfilm '8 Mile' als strukturelles Analogon amerikanischer Sportfilme

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 11, 2011 - Performing Arts - 19 pages
0 Reviews
I. Einführung Das Biopic 8 Mile von Regisseur Curtis Hanson thematisiert das Leben, den Aufstieg und die ersten musikalischen Gehversuche des amerikanischen Rapstars Eminem, dem es als einer der ersten weißen Rapper gelang, sich im von afroamerikanischen Musikern dominierten Rapgeschäft einen Namen zu machen. Eminem gilt als einer der erfolgreichsten und talentiertesten Rapper der Neuzeit. 1. Inhaltsangabe 8 Mile 8 Mile erzählt die Geschichte des jungen Fabrikarbeiters Jimmy Smith Jr. (Eminem), der mit seiner kleinen Schwester und der trinkenden Mutter in einem schäbigen Trailer-Park im suburbanen Detroit im „schwarzen“ Viertel der Stadt lebt. Seiner tristen Alltagsrealität versucht der 23-jährige Smith für wenige Stunden zu entkommen, indem er sich in den Rapper „B-Rabbit“ verwandelt, der Geld für ein Demotape spart und im Rahmen abendlicher Rap-Battles verzweifelt um den Respekt der überwiegend schwarzen Community und ein besseres Leben kämpft. 2. Begriffe und Definitionen 2.1. Der amerikanische Traum als Teil der amerikanischen Identität Eminems Aufstieg und Werdegang vom Gossenkind aus ärmlichen Verhältnissen zum gefeierten, erfolgreichen Rapstar kongruiert sehr stark mit dem fest verankerten Glauben an den amerikanischen Traum, der besagt, dass jedes Individuum durch harte Arbeit, Ehrgeiz und eigene Willenskraft sein Leben verbessern kann. Die Redewendung vom Tellerwäscher zum Millionär konkretisiert diese Idealvorstellung des „self-made man“, der es durch eigene Kraft und viel Arbeit schafft, aus seiner sozial niedrigen in eine höhere Gesellschaftsschicht aufzusteigen und sich Erfolg, Anerkennung und materiellen Wohlstand zu erarbeiten. 2.1.1. Das Muster des American Dream als beliebte Darstellungsform in Texten Ähnliche Aufstiegsgeschichten nach dem Muster des American Dream sind das Thema zahlreicher amerikanischer Sportfilme – einer der bekanntesten und erfolgreichsten Filme ist wohl Rocky (1976) mit Sylvester Stallone als Rocky Balboa, der die Chance erhält, sich als unbekannter, unterklassiger Amateur-Boxer aus armen Verhältnissen um den Weltmeistertitel im Schwergewicht zu boxen. Im Zuge meiner strukturellen Untersuchung von 8 Mile im Vergleich zu amerikanischen Sportfilmen, werde ich überwiegend auf Rocky Bezug nehmen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
Parallelität der sozialen und emotionalen Ausgangssituation der Protagonisten in Rocky und 8 Mile
7
Funktion von Figuren und Ereignissen als Katalysator für den Einstellungswandel
8
Schlüsselphase des stetigen Aufstiegs und Verlagerung auf positive CharakterAspekte
10
Abschluss des Transformationsprozesses und soziale Besserstellung in der Gemeinschaft
12
Die analoge Funktion des Battles und des Boxkampfes als einzigartige Möglichkeit soziale Schranken zu durchbrechen
14

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information