Östreichische militärische Zeitschrift, Volume 3

Front Cover
Gedruckt bei Unton Strauss., 1849 - Military art and science
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 147 - Wiewohl ich nach meiner Gewohnheit friedlich und freundlich mit aller Welt lebte, und half, wo ichs vermochte; den Gesetzen Gehorsam leistete; im häuslichen und amtlichen Leben ohne Vorwurf stand; nie Beleidigungen vergalt, auch wenn sich Gelegenheit bot: kam ich doch immer in schlimmern Ruf.
Page 135 - Das Leben des Erzherzogs Johann von Österreich, mit besonderer Berücksichtigung der Feldzüge dieses Prinzen in den Jahren 1800, 1805, 1809 und 1815 (Schaffhausen 1849).
Page 149 - Dies Irrewerden an mir und der Menschheit, in welchem ich wohl auch selber oft zum ungerechten Richter ward, versenkte mich in ein trostloses, hoffnungsarmes Still-Leiden. Ich deckte Keinem mein geheimes Elend auf; die Leute hätten mich nicht verstanden; mich wie einen Narren verlacht, oder als Wahnwitzigen gescheuet. Um nicht anstößig zu seyn, that ick und gehabt' ich mich im Aeußern, gleich Andern; haßte aber dies lügenhafte Thun.
Page 147 - Maler in müßiger Stunde vor seinem Spiegel und zeichnete sich selbst. Warum sollt' ich's nicht auch? Die Arbeit hat mich zuweilen gelangweilt, aber auch ergötzt, so lange sie währte, und sich damit belohnt. Ob Andere das Bild beschauen mögen, kann mir sehr gleichgiltig bleiben. Wahrscheinlich wird es als Kind selbstgefälliger Eitelkeit gelten. Ich verliere darüber kein Wort.
Page 137 - Armee begab, begleitete ihn der Prinz in das Hauptquartier zu Hag in Bayern, und übernahm dort den Oberbefehl der Armee; doch war er angewiesen, dem ihm...
Page 149 - Und was hatt' ich bisher unter den Menschen erblickt? Die Tugend auf Kanzel, Katheder und Theater gepriesen, und im Alltagsleben argwöhnisch belächelt; Vruder in Christo vor dem Altar, Herrn und Knechte außerhalb der Klrchthür.
Page 199 - Eigenschaften der alten römischen Soldaten weniger mangeln , denn in demselben stehen ihnen nebst den Gefechten und Schlachten gleiche Beschwerlichkeiten auf Märschen zu überwinden, gleiche Vorsichten in den Stellungen und...
Page 159 - Organisation als einem Vorbilde nachzustreben. Wer diese Mittel ändert, erdrückt den echten militärischen Geist des Heeres und überläßt sich Illusionen, über die er dereinst und dann wahrscheinlich zu spät — weil auf dem Schlachtfelde — enttäuscht werden dürfte!
Page 199 - Lagern in einem so hohen Grade bevor; sie müssen Straßen und Wege eröffnen, und um in der geringen Zahl , mit der man wegen der Unsicherheit der Subsistenz vordringen kann...
Page 60 - daß die Garnisonen der von den Alliirten eroberten Festungen, wenn sie sich nicht vierundzwanzig Stunden nach vorhergegangener Aufforderung ergeben, keine Kapitulazion erhalten und über die Klinge springen sollen.

Bibliographic information