Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär: die halben Lebenserinnerungen eines Blaubären : unter Verwendung des Lexikons der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller

Front Cover
Knaus, Nov 11, 2013 - Fantasy fiction - 700 pages
Endlich wieder als Hardcover lieferbar - und wie! Walter Moers's legendäres Romandebut erstmals komplett in Farbe. Dieser Roman ist ein Buch der Superlative: Vor rund 13\U+00bd\ Jahren erschienen, hat es dem renommierten Comic-Autor Walter Moers mit einem Mal auch als Romancier internationale Anerkennung und grossen Erfolg gebracht. Sein vor Ideenreichtum überbordender Roman über die 13\U+00bd\ Leben des legendären 'Käpt'n Blaubär' hat bisher fast eine Million Exemplare verkauft, ist in über 20 Sprachen übersetzt und wird bis heute weltweit von Jung und Alt begeistert gelesen. Für diese Neuausgabe wurden die Illustrationen erstmals koloriert und das Buch vierfarbig gestaltet. Ein ideales Geschenk für alle Blaubär- und Moers-Fans - und solche, die es werden wollen. Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Grossschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie 'Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers', ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim. Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen, weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus, in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie 'Die 13 \U+00bd\ Leben des Käpt'n Blaubär', 'Die Stadt der träumenden Bücher', 'Der Schrecksenmeister' und 'Das Labyrinth der Träumenden Bücher' waren Bestseller. Neben dem Kontinent Zamonien mit seinen zahlreichen Daseinsformen und Geschichten hat Walter Moers auch so erfolgreiche Charaktere wie den Käpt'n Blaubär, das Kleine Arschloch und die Comicfigur Adolf, die Nazisau geschaffen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information