Fehlzeiten-Report 2010

Front Cover
Bernhard Badura, Helmut Schröder, Joachim Klose, Katrin Macco
Springer Berlin Heidelberg, Oct 19, 2010 - Business & Economics - 491 pages
0 Reviews
Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld herausgegeben wird, informiert jährlich umfassend über die Krankenstandsentwicklung in den einzelnen Branchen der deutschen Wirtschaft und stellt aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben vor. Das diesjährige Schwerpunktthema ist „Vielfalt managen: Gesundheit fördern – Potenziale nutzen“. In Zeiten der Globalisierung und im Hinblick auf den demografischen Wandel wird es für Unternehmen immer wichtiger, die Ressourcen einer vielfältigen Belegschaft zu nutzen, um so weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Konzept „Diversity Management“ zielt auf die Aktivierung und Nutzung des strategischen Potenzials einer heterogenen Belegschaft. Dabei werden besonders die Themen wie Alter, Geschlecht und kulturelle Herkunft fokussiert. Zwischen Betrieblichem Gesundheitsmanagement und Diversity Management zeigen sich Parallelen, da beide Managementsysteme die Förderung der Ressourcen der Belegschaft zum Ziel haben, doch sind bisher nur wenige Ansätze erkennbar, die diese beiden Managementsysteme verbinden. Ziel des Fehlzeiten-Report 2010 ist daher, die Parallelen und mögliche Ansatzpunkte zur Implementierung beider Managementsysteme aufzuzeigen. Vorgestellt werden dabei sowohl Ergebnisse aus aktuellen Forschungsprojekten zu den unterschiedlichen Beschäftigtengruppen wie Alter, Geschlecht, Herkunft und Behinderung als auch Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2010)

Professor Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld Helmut Schröder, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) Joachim Klose, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) Katrin Macco, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)