Terahertzspektroskopie an Cu_1tn2O: intraexzitonische und phononische Übergänge

Front Cover
Cuvillier Verlag, 2004 - 139 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung und Motivation
1
Temperatur und anregungsabhängige Photolumineszenz
27
Experimentelle Methoden
39
Optische Eigenschaften von Cu20 im mittleren Infrarot
51
Theorie der intraexzitonischen Übergänge in Cu20
65
Experimentelle Ergebnisse
85
Zusammenfassung und Ausblick
115
Publikationen
121
Tabellenverzeichnis
127
Danksagung
137
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Abschnitt absorbierte Absorptionsbande Absorptionsspektrum Anregung im phononenassistierten Anregungs-Abfrage-Experiment Anregungsdichte Anregungsenergie Bandlücke Bereich bereits Bildungseffizienz Bohrradius Boltzmannäherung Boltzmannverteilung chemische Potential CU2O deshalb dielektrische Funktion dipolerlaubte Dipolmatrixelemente direkt diskutiert effektive Masse energetische Energie meV entsprechenden ergibt Experiment experimentellen Exzitonen Exzitonendichte Farbstofflaser Fläche der induzierten Fourierspektrometer gelben Serie Gleichung Größenordnung Grund Halbleiter Halbwertsbreite höheren Temperaturen homogene Verbreiterung induzierten Absorption Infrarot insbesondere Intensität Interferogramm intraexzitonischen Übergänge Jolk Jörger Kapitel kleiner Klingshirn konstante Kryostat Laseranregung lässt Leitungsband linearen Absorption Linienbreite Linienform der induzierten ls-Exzitonen ls-Ortho ls-Orthoexzitons ls-Para ls-para—»2p-para Übergang ls-Zustand ls—»2p Übergänge Lumineszenz maximal Messungen mögliche Näherung näherungsweise nominellen Übergangsenergien np Übergänge np-Exzitonen np-Zustände oberhalb der Bandkante Ortho Orthoexzitons Oszillatorstärke Paraexzitonen Phononen Phononmoden Phononreplik Photolumineszenz Photonenstromdichte Phys Probe Wl.l Probendicke Probentemperatur Quanteneffizienz Ratengleichungen Seitenbanden Signal Signal/Rausch-Verhältnis Spektralbereich Spektren steigender Temperatur Störstellenlumineszenz Symmetrie T-Punkt Tatsächlich Temperatur temperaturabhängige Besetzung theoretische Linienform thermisches Gleichgewicht tiefen Temperaturen Transmission Valenzband Verdi-Laser verwendet Wert zumindest zunächst zusätzliche Zustand Zustandsdichte zwei

Bibliographic information