Theocritus, Bion und Moschos: Deutsch im Versmasse der Urschrift

Front Cover
Hoffman'sche Verlag, 1855 - 270 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 68 - Morgenrot, und krankt an der Wunde, die Kypris Ihm, die erhabene, gab mit dem Pfeil, tief innen im Herzen. Aber er fand, was ihm frommte; denn hoch auf der Jähe des Felsens Saß er, den Blick zum Meere gewandt, und hub den Gesang an: „O Galateia, du weiße, den Liebenden so zu verschmähen...
Page 80 - Lab in die Milch und presse dir Käse. - Meine Mutter allein ist schuld, und ich schelte sie billig; Niemals sprach sie dir noch ein freundliches Wörtchen von mir vor, Und doch sah sie von Tage zu Tag mich weniger werden. Aber nun sag ich, mir klopf und mir zuck es im Haupt und in beiden Füßen, damit sie sich gräme, dieweil ich selber voll Gram bin.
Page 90 - Prachtmäßiges, hör ich, Gebe die Königin dort. Praxinoa Reich macht bei den Reichen sich alles. Gorgo Wer was gesehn, kann dem und jenem erzählen, der nichts sah. Komm, es ist Zeit, daß wir gehn. Praxinoa Sei's! Stets hat der Müßige Festtag. Eunoa, nimm mein Gespinst. So leg es doch, Träumerin, wieder Mitten im Zimmer da hin! Weich liegen die Katzen ja gerne. Rühr dich!
Page 89 - Lebensgefahren Stand ich aus bei der Menge des Volks und der Menge der Wagen! Stiefel und überall Stiefel und nichts als Krieger in Mänteln ! Dann der unendliche Weg ! Du wohnst auch gar zu entfernt mir. Praxinoa Ja, da hat nun der Querkopf...
Page 90 - Jener Papa ging neulich (wir sprechen ja immer von neulich), Schmink' und Salpeter für mich aus dem Krämerladen zu holen, Und kam wieder mit Salz, der dreizehnellige Dummkopf! Gorgo : Grade so macht es der meine, der Geldabgrund Diokleidas ! Sieben Drachmen bezahlt...
Page 33 - Hängst du an mir und saugest mir all mein purpurnes Blut aus! Roll, o Kreisel, und zieh in das Haus mir wieder den Jüngling ! Einen Molch zerstampf ich und bringe dir morgen den Gifttrank.
Page 104 - Mischend das weißeste Mehl mit mancherlei Würze der Blumen, Was sie mit lieblichem Öle getränkt und der Süße des Honigs. Alles ist hier, das Geflügel der Luft und die Tiere der Erde. Grünende Laubgewölbe, vom zartesten Dille beschattet, Bauete man: und oben als Kinderchen fliegen Eroten, Gleichwie der Nachtigall Brut, von üppigen Bäumen umdunkelt, Flattert umher von Zweig zu Zweige, die Fittige prüfend.
Page 79 - Auf, mit Bändern am Hals, und dazu vier Junge der Bärin. Ei, so komm doch zu mir! du sollst nicht schlechter es finden. Laß du das blauliche Meer wie es will aufschäumen zum Ufer; Lieblicher soll dir die Nacht bei mir in der Höhle vergehen. Lorbeerbäume sind dort und schlank gestreckte...
Page 28 - Helichrysos; er ranket Durch sie hin, anlachend mit safranfarbigen Träublein. Mitten drauf ist ein Weib, kunstvoll wie ein Göttergebilde ; Langes Gewand schmückt sie und das Stirnband. Neben derselben Stehn zwei lockige Männer, die streiten, ein jeder von seiner Seite, mit Worten um sie, doch rühret es wenig das Herz ihr : Jetzo kehrt sie den Blick mit lachender Miene zum einen, Jetzo neigt sie den Sinn zum andern, und beide vor Liebe Brennend, das Aug vorschwellend, ereifern und mühen umsonst...
Page 33 - ... in das Haus mir wieder den Jüngling! Roßwut ist ein Gewächs in Arkadien, wenn es die Füllen Kosten, die flüchtigen Stuten, so rasen sie wild im Gebirge: Also möcht ich den Delphis hieher zu dem Hause sich stürzen Sehen, dem Rasenden gleich, aus dem schimmernden Hof der Palästra! Roll, o Kreisel, und zieh...

Bibliographic information