Rumänisches elementarbuch

Front Cover
C. Winter, 1905 - Romanian language - 228 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Popular passages

Page 172 - ... daß man sie nicht mehr ohne weiteres deutlich verfolgen kann. Ferner *) Dieser Zweifel wird in dem zwölf Jahre später verfaßten Gedichte „Glossa
Page 15 - In Wörtern, die vor oder nach der Tonsilbe noch zwei oder mehrere Silben haben, ist die unmittelbar neben jener stehende Silbe tonlos, die nächste in der Regel nebentonig: minundt, culcgätör, pdsäre, vdveriß (der Akut bezeichnet den Haupt-, der Gravis den Nebenton).
Page 2 - Literaturblatt für germanische und romanische Philologie, herausgegeben von O. Behaghel und Fr. Neumann. Heilbronn 1880—1889; Leipzig 1890 flg.
Page 75 - Drei Genera: Maskulinum, Femininum und Neutrum. Das letztere gibt sich beim Substantiv dadurch als besonderes Genus zu erkennen, daß es, im Sg.
Page 15 - Alveolen bezw. am Gaumensegel nicht wirklich ausgeführt, sondern nur durch eine entsprechende Enge markiert wird.
Page 134 - ... 3. Wo es sonst als Subjekt verstanden werden könnte. So namentlich nach ca...
Page 144 - Sprache üblich, den Artikel nicht an das vorangehende Adjektiv, sondern an das Substantiv zu hängen.
Page 2 - Ov. Densusianu, Histoire de la langue roumaine. I. Les Origines. Paris 1901.

Bibliographic information