Phänomenologie des Alltäglichen: vom Aspekt der Leiblichkeit des Menschen her

Front Cover
P. Lang, 1998 - Art - 161 pages
Zur phänomenologischen Forschung ist die Analyse der konkreten Erscheinungen genauso wichtig wie die theoretische Grundlegung. In diesen Essays werden die Probleme von Reduktion, Gewißheit des Wissens, dem Anderen, Imagination, Technik, Werkzeug, Natur, Kunst, Tanz usw. im Aspekt der Leiblichkeit des Menschen konkret analysiert. Für die deutschen Leser ist es interessant zu sehen, wie die japanischen Kant-Studien in den letzten 100 Jahren von Positivismus, Hegelianismus, Marxismus Buddhismus und Phänomenologie stark beeinflußt worden sind.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (1998)

Der Autor: Shin-ichi Yuasa, 1938 in Hokkaido/Japan geboren. 1957 bis 1964 Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie in Tokyo. 1969 Rechtswissenschaftliche Promotion an der Universitat zu Koln, 1976 Philosophische Promotion an der Universitat zu Koln. Seit 1984 Professor fur Philosophie an der Medizinischen Hochschule der Kyoto Prafektur.

Bibliographic information