Faust: Ein Trauerspiel in fünf Acten

Cover
F.A. Brockhaus - 154 Seiten
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 33 - Ins Herz des Lebens will ich überfließen, Berauschen mich an seinem schönsten Kuß; Doch Dauer sei dem Augenblick gegeben, Rauscht er hinweg, mag ich ihn nicht durchleben!
Seite 62 - ... Käthe, die vor semer wilden Sinnlichkeit zurückschreckt. Plötzlich wird sie gewahr, dass seine linke Hand blutet. Ganz mechanisch spricht sie ein Märchen von einem Grafen vor sich hin , der im Walde mit dem Blut der linken Hand seine Seele dem Teufel verschrieben habe : „drauf ward der Grafe Ein reicher Mann, allein die Wunde heilte Nie wieder zu , und nach der Feuertaufe Blieb sein Gesicht — (bricht in dem Augenblicke Faust anblickend ab, verläust den vorigen Ton und schreit ausser...
Seite 33 - ... Augenblick gegeben, Rauscht er hinweg, mag ich ihn nicht durchleben! (Der Kuhreigen erschallt sanft aus der Ferne.) Der Sturm verstummt, die goldnen Töne klingen, Der Hirte bläst sein heimisch Abendlied! — Ha, wie sie freundlich zu dem Herzen dringen, Aus dem der düstre Groll von hinnen flieht; Mit ihnen möchte sich die Seele schwingen Zur Ferne, wo die Sonne unterglüht, Mit jenen Feuerwogen sich vereinen, Die purpurn an dem Himmel widerscheinen!
Seite 38 - O kniee nicht für mich das ist vergebens ! Zum Himmel schwingst du nie mich mit dir auf; Doch laß der Erde Freuden uns genießen, Und fühle glühend mit in meine Seele, Wenn sie des Lebens Hochgenuß berauscht! — (indem er...
Seite 34 - Geister liebend eng verbinden,' Aus Seele ihn in Seele zu empfinden ! (Der Kuhreigen hat aufgehört. Faust schaudert zusammen.) Dahin!! Wo ist denn meine Seele, Mit der ich mich vermähle ? Wer ist mein Freund — . Der Finstere , der Feind ? — Mit ihm bin ich verwandt. An ihn gebannt...
Seite 89 - Liebeskuß die Lippen blühen, Das Herz in heimlich süßer Sehnsucht bebt! O laß das' Schattenbild dir nicht entfliehen; »»» ,53 o^» Faust brennt für dich, und sein Verlangen lebt!
Seite 38 - Ailse mir entgegen klopfte! — Ha fort — hinweg aus dieser Einsamkeit, Starr und gefühllos sind die Felsenklüfte, Gleichgültig fährt der Sturm an mir vorüber, Gleichgültig geht die Sonne auf und nieder, Gleichgültig tönen mir der Vögel Lieder, Gleichgültig ist's, wem die Natur erblüht — Ich will ein liebend Herz, das mit mir glüht! (Wild gegen die Höhle rufend.) Herauf aus deiner Nacht! (Ein dumpfer Donner antwortet.) Flüchtig schnell wie Blitze glühn, Eil' zu meiner Heimat hin,...

Bibliografische Informationen