Rezensionen und Kritiken (1901-1914)

Front Cover
Walter de Gruyter, 2004 - Philosophy - 950 pages

Zwischen 1901 und 1914 publizierte Ernst Troeltsch 150 Rezensionen zu Neuerscheinungen in Theologie, Philosophie, Sozialwissenschaften und Kulturgeschichte. Viele dieser häufig an weit entlegenen Orten publizierten Texte waren bisher nicht bekannt. Sie bieten nicht nur faszinierende Einblicke in Troeltschs Denkwerkstatt, sondern erschließen auch neue Perspektiven auf die im Heidelberger Gelehrtenmilieu geführten Debatten über die Kulturbedeutung von Religion und Christentum. Troeltsch rezensierte Texte von James, Simmel und Rickert, schrieb einen großen Nachruf auf seinen Freund Georg Jellinek, nahm an den Methodendebatten der deutschen Historiker intensiv Anteil und entwickelte in Rezensionen das integrative Konzept einer Theologie als Kulturwissenschaft des Christentums.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 888 - Ernst Troeltsch: Die Bedeutung des Protestantismus für die Entstehung der modernen Welt.

About the author (2004)

Friedrich Wilhelm Graf ist Ordinarius für Systematische Theologie und Ethik an der Universität München;

Gabriele von Bassermann-Jordan arbeitet als Wissenschaftliche Assistentin in der Abteilung für Systematische Theologie der Universität München.

Bibliographic information