Roggenwolf und Roggenhund: Beitrag zur germanischen Sittenkunde

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 6 - Ex illo nimium memor ira Johannis eandem per vacuum coeli flabilis urget iter: mortuus infestat miseram nee vivus amarat, non tarnen hanc penitus fata perisse sinunt. Lenit honor luctum, minuit reverentia poenam, pars hominum moestae tertia servit herae. Quercubus et corylis a noctis parte secunda usque nigri ad galli carmina prima sedet.
Page 15 - ... bis viermal so gross als die andern Garben gebunden, mit Blumen und grünen Zweigen ausgeputzt und allein im Felde aufgestellt. In der Trebelgegend im Meklenburgischen brachte man den Wolf in feierlichem Zuge vor das Herrenhaus, wo sich die Wolfträgerin, auch ,de Wulf genannt, die Erlaubnis erbat, den Wolf bringen und vor der Herrschaft streichen zu dürfen. Nach erfolgter Zustimmung sprach ,de Wulf' einen ,Versch', dessen Inhalt war: Man bringe hier den Wolf, der Roggen sei nun vom Halme.
Page 11 - Scheffel und Metzen trug; dasselbe ward auf einen Tisch gestellt, und man sammelte dafür Gaben ein.1) Im Orte Sporwitz bei Dresden war es noch am Ende des vorigen Jahrhunderts Gebrauch, dass derjenige Gutsbesitzer, welcher zuletzt mit dem Dreschen fertig wurde, sowie derjenige, welcher zu Fastnacht noch nicht völlig ausgedroschen hatte, eine Tonne Fastnachtbier sämmtlichen Dienstboten der Ortsgemeinde zum Vertrinken gab...
Page 17 - Anderwärts im Thurgau wird Regen prophezeit, wenn sich Sense oder Sichel beim Mähen rot färbt, und dann sagt man, «der Leu sitzet uf» (a. aO. 39). In Flaach im Kanton Zürich spielen die Kinder ein Spiel, in dem das eine sich versteckt, die andern singen, in langem Zuge einherschreitend, « Wir gehen in das grüne Korn, Wer will uns das verwehren? Wenn nur der böse Wolf nicht kommt, Sonst müssen wir uns wehren.
Page 18 - Vlaslav 218—212 übereinstimmt: Blut entströmt dem starken L/eib des Vlaslav, Strömt am grünen Rasen hin Und verrinnt im feuchtem Grunde. Unter Brüllen scheidet seine Seele Fleugt auf einen Baum aus seinem Munde, Flieget hin und her von Baum zu Baume Bis des Todten Leib zu Asche worden
Page 42 - Ist es Sitte, den Gutsherrn, wenn er zum ersten Male aufs Erntefeld kommt, Fremde , welche dasselbe besuchen, mit einem Kornbande zu binden? Welchen Spruch braucht man dazu? Oder ist eine andere Weise im Gebrauch, um von den Besuchern des Erntefeldes ein Trinkgeld zu erbetteln?
Page 29 - Bauern reiten in der Stube herum, die Königstöchter werden ihnen geneigt und der Bauer, welcher den kürzeren Weg über Berg und Tal gemacht hat und die Worte der Königstöchter vernimmt, ermahnt die Söhne ihre Werbung zu beschleunigen. Das geschieht; der König willigt ein, weil sie angesehene Männer seien. Die Reiter geben dann vor, sie hätten noch manches zu besorgen, reiten durch die Küchentüre hinaus, mit geschwärzten Händen wieder herein, steigen vom Pferd, tanzen mit ihren Bräuten...
Page 41 - Korn wölket, webt usw)? 20) Hat man eine besondere Redensart, um die kleinen Kinder vom Verlaufen in ein Getreidefeld abzuhalten (wie : die Kornmutter, die Baba, Babajpdza, Zitnamatka, wendisch Sserpashija sitzt im Korn und drückt die Kinder an ihre eisernen Erüste!
Page 8 - Man lässt eine gute Handvoll Halme stehen; ein jeder schneidet nun einen Halm ab, und wenn es nicht ausgeht, wird wieder von vorn angefangen. Wer den letzten Halm schneidet, Mannsbild oder Weibsbild, hat die Hundsfud. Am Tage der Nachkirchweih muss der Bauer die Sichelhenke geben. Da werden lauter gute Sachen aufgetragen, sÜss und sauer. Der die Hundsfud bekommen hat, darf zuerst in die Schüssel langen. Um Gremheim und Offingen in Schwaben und ebenso in der Umgegend von Roggenburg' bekommt der...
Page 28 - Der Wolf hat die Schafe gefressen." Der Bauer erwacht, jammert über den Verlust der Schafe, ist sehr aufgebracht gegen seine Söhne, welche, statt die Schafe zu hüten, schlafen und sich mit Liebeshändeln abgeben, und belangt sie bei dem Aktuar.

Bibliographic information