Geschichte des mathematischen Unterrichts im deutschen Mittelalter bis zum Jahre 1525, Volume 3

Front Cover
Hofmann, 1887 - Education - 417 pages
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 151 - Scientiae naturalis non est simpliciter narrata accipere, sed in rebus naturalibus inquirere causas." Damit war der Beobachtung des Wirklichen das Tor geöffnet, und Albertus hat sie so reichlich geübt, daß nur ein einziger Zeitgenosse, Kaiser Friedrich II., mit ihm verglichen werden kann. Noch setzte sich auch an Albert der Ruf des Zauberers an, der seine Allwissenheit nur durch eine Verbindung...
Page 163 - JJ Baebler: Beiträge zu einer Geschichte der lateinischen Grammatik im Mittelalter, Halle ad Saale 1885, Verlag des Waisenhauses (S.
Page 41 - In libris gentilium et philosophorum non studeant, etsi ad horam inspiciant. Seculares scientias non addiscant, nee etiam artes quas liberales vocant, nisi aliquando circa aliquos magister ordinis vel capitulum générale voluerit aliter dispensare, sed ta-ntum libros theologicos tarn juvenes quam alii legant.
Page 358 - hierinn sind begriffen vier Bücher von menschlicher Proportion, durch Albrechten Dürer von Nürnberg erfunden und beschrieben zu nutz allen denen, so zu dieser Kunst lieb tragen«.
Page 402 - Gentleman's Magazine. age Literature: some remarkable Satyrical Rhymes T> ARA M ATHEMATIC A ; or a Collection of Treatises on the Mathematics and -*-*' Subjects connected with them, from ancient inedited MSS. By JO HALLIWELL.
Page 204 - ... Paris und Bologna,« so heifst es aa 0., S. 45, »nahmen deshalb vor allen übrigen Schulen einen so ungeahnten, fast plötzlichen Aufschwung, weil allein dort gerade damals ein bestimmter Wissenszweig in einer neuen, den Bedürfnissen der Zeit entsprechenden, aber den Zeitgenossen nicht oder nur ungenügend bekannten Methode von einem oder mehreren Lehrern behandelt und dadurch eine neue Aera der wissenschaftlichen Forschung eingeleitet wurde.
Page 147 - Die Übersetzungen arabischer Werke in das lateinische seit dem XI. Jahrhundert, Göttingen 1877.
Page 97 - Geschichte der Geometrie, hauptsächlich mit bezug auf die neueren Methoden« (deutsch von Sohncke, Halle 1839.
Page 138 - Doppelmayr (Historische Nachricht von den Nürnbergischen Mathematicis und Künstlern, Nürnberg 1730. S.
Page 212 - Ackerhau. * v. Bianco, Die alte Universität Köln und die späteren Gelehrtenschulen dieser Stadt, 1.