Die neusprachliche reform-literatur von 1876-: Eine bibliographisch-kritische übersicht, Volume 1

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page 106 - Zahl von thätigen, energischen, geistig regsamen und selbständig denkenden Lehrern schon etwas Besseres gefunden hat. Die Aussprache wird. weit genauer, gründlicher und wissenschaftlich richtiger gelehrt, indem die Ergebnisse der Lautphysiologie dabei verwertet werden; die Grammatik steht nicht mehr im Vordergrunde, sondern wird in der Hauptsache auf induktivem Wege gewonnen im engsten Anschluss an die voraufgegangene Lektüre...
Page 101 - ... die vortrefflichen, für einen jeden neuphilologen unentbehrlichen werke von Kressner, Führer durch die frz. und engl. schullitteratur (Wolfenbüttc), 2. aufl. 1894) und 0. Wendt, Enzyklopädie de« frz. Unterrichts etc. (Hannover, 1888)" zu verweisen. Ausgeschlossen sind: ,1) Alle Schriften, welche sich speziell mit der neusprachlichen reform an Mädchenschulen beschäftigen. Eine ausnahme hiervon ist nur zu gunsten einer kleinen anzahl solcher Schriften gemacht worden, welche ein hervorragendes...
Page 56 - L'enseignement des langues modernes, in: Rev. de l'instruction publique en Belgique. 1892, XXXV. * Mangold, Dr. "W. : Gelöste u. ungelöste Fragen der Methodik auf dem Gebiete der neueren Fremdsprachen. Berl. 1892. 21 S. 8°. I. : Lekt. 5. — Gr. 6. — Sprechübgn. 7. — Verhältnis von Ohr u. Auge 9. — Phonetische Umschrift 12. — Übers. 13. — Parallelgrammatiken 14. — Synonyma, Stilistik, Metrik 14. — Vokabularien 15. — Lekt. (Kanon) 16. — Literatur in der Schule 18. — Thesen...
Page 102 - Schritten, welche von der Phonetik als wissenschaftlicher Disziplin handeln und daher deren Verwendung im Unterrichte ganz unberücksichtigt lassen. -) 4) Alle eigentlichen Lesebücher. 5) Alle Schlüssel. 6) Einige Schriften, welche sich speziell auf die früher erschienenen, älteren ministeriellen Verordnungen beziehen, und welche durch neuere Verordnungen gegenstandslos geworden sind. 7) Alle pädagogischen Lehr- und Handbücher, trotzdem sie auch die neusprachliche Reform...
Page 117 - Ist nicht zu befürchten", sagte er in Karlsruhe, „dass die aus einer vorwiegend auf die praktische Aneignung der Sprache hinarbeitenden Schulung hervorgehenden Studenten wiederum auf der Universität nur die rein praktischen Ziele ins Auge fassen, dass ihnen der Sinn für die idealen Aufgaben der Wissenschaft und des Unterrichts mehr und mehr abhanden komme? Darin liegt, wie mir scheint, eine ernstliche und nicht zu unterschätzende Gefahr der Bestrebungen mancher Reformer, die nun, ähnlich wie...
Page 88 - ... Versuche (1894). A. 2. Das PäA. (1. c.) bringt sehr übersichtliche Mitteilungen über die Durchführung des Frankfurter Lehrplans während des Schuljahres 1892—93. Die Reihenfolge der Sprachen u. die Zahl der U.'s-Stunden ist dort: 1. Französisch 6, 6, 6, 4, 4, 3, 3, 3, 3 = 38 St. 2. Latein 8, 8, 6, 6, 6, 6 = 40 St. 3. Englisch 6, 4, 4, 4 = 18 St. Dazu wird bemerkt: „Der frz. Anfangs-U. gibt hinreichende Gelegenheit, den Sinn für die einfachen, sprachlich-logischen Begriffe zu wecken,...
Page 106 - Lektüre, welche in den Mittelpunkt des Unterrichts gerückt worden ist; die Übersetzungen in die fremde Sprache sind beschränkt und z. T. durch Umformungen oder freie stilistische Arbeiten ersetzt worden; auch wird der freie mündliche Gebrauch der fremden Sprache eifriger betrieben; endlich strebt man jetzt dahin, den Schüler in die eigenartige geistige und materielle Kultur, in die Gebräuche und Sitten der fremden Völker unter Benutzung von Landkarten, Abbildungen, Stadtplänen, kulturhistorischen...
Page 104 - ... minimalste Änderung eines kleinsten Punktes in der Methode, all das nimmt auf diesem jungfräulichen Gebiete den Namen einer epochemachenden Erfindung an, die weit und breit im befreundeten Lager von sich reden macht. . . . Und eben dieses Aufbauschen des Nichtssagenden, das Rühren der Lärmtrommel ') um so untergeordnete Dinge, kurz, dieses pädagogische Gigerltum ist es, was der Bewegung noch viele unter den Fachgenossen entzieht."8) Das sind sehr, sehr harte Worte. Sind sie buchstäblich...
Page 106 - Man kann sogar noch weiter gehen und getrost behaupten, dass eine nicht geringe Zahl von thätigen, energischen, geistig regsamen und selbständig denkenden Lehrern schon etwas Besseres gefunden hat. Die Aussprache wird weit genauer, gründlicher und wissenschaftlich richtiger gelehrt, indem die Ergebnisse der Lautphysiologie dabei verwertet werden; die Grammatik steht nicht mehr im...
Page 6 - A. 1. Vietors Verdienst ist es . die nspr. Reformbewegung , wenn auch nicht veranlasst, so doch ganz wesentlich gefördert zu haben. Seine Schrift, so sagte einmal Münch, wirkte wie ein Trompetenstoss, zum Aufrütteln von Schläfern sehr gut geeignet. A. 2. Vietors u. Kühns Forderung, dass auch die Formenlehre auf den Lautstand gegründet werden müsse, wird ua bekämpft von Ohlert, Reform (1886) S.

Bibliographic information