Geschichte der schweizerisch-reformierten Kirchen, Volume 1

Front Cover
Schmid & Francke, 1898 - Reformed Church
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 68 - Alles erlangt, was er nur gewollt, und hat sich die ganze Stadt und alle Brüder dermaßen in Dankbarkeit und Liebe verbunden, daß du dir es noch leichter vorstellen kannst, als ich im Stande bin es dir mit Worten zn beschreiben.
Page 388 - Ihr sollt wissen, dass ein Afrikaner oder Indianer, der katholisch ist, euch näher verwandt ist, und dass ihr ihm mehr Gunst zu erzeigen schuldig seid, als einem Schweizer und Landsmann, der ein Ketzer wäre.
Page 189 - Kirchen war doch zuletzt das einige Zusammengehen mit den gleichgesinnten Eidgenossen, mit Zürich vor allem und mit Genf; und von beiden hatte mau sich durch das listige Verfahren Sulzers trennen lassen.
Page 434 - Unterthanen", durch das Mittel der Gottesfurcht zum Gehorsam gegen den Staat und dessen Beamte zu ermahnen.
Page 242 - Die Erbitterung, mit der man diesen Gegner des Calvinismus zum Schweigen bringen wollte, ist um so auffallender, weil schon damals der Glaube an die strenge Prädestination eigentlich nur noch in den...
Page 453 - Drei Dinge sind es, welche diese Furcht-Religion besonders befördern und die Richtung der Frömmigkeit in diesem Sinne bestimmen: Der Krieg, die Pest und der Hexen- und Teufelsglaube.
Page 452 - Grobe übersetzte, kam jetzt nur zu leicht dazn, die Religion selbst vorwiegend nur als ein Mittel anzusehen, um der Hölle zu entfliehen und die Strafe zu vermeiden, die uns sonst unfehlbar treffen müsste.
Page 272 - Erbaunng und Zucht das Volksleben im Sinne christlicher Sitte zu heben, und wenn der Kirche als solcher die positive Aufgabe zufiel, durch Belehrung und Erbaunng zu wirken.
Page 447 - ... und verhinderte mit Gewalt das in Frauenfeld eingeleitete ordentliche Gerichtsverfahren. Auch Zürich ergriff energisch Partei für die Wigoltinger, während sich eine katholische Konferenz in Luzern entschlossen zeigte, Blut mit Blut zu sühnen und die Sache so anzufangen, dah sie „zu größerer Reputation der Obrigkeiten und zum Trost der katholischen Glaubensgenossen, sowie zum Schrecken der unkatholischen Untertanen
Page 462 - Lausanne gefolgt sind! Geht in euer Waadtland, da seht ihr ganze Wagen voll Giftmischer und Giftmischerinnen, die zum Scheiterhaufen geführt werden: scharenweise begegnen euch Menschen, die sich dem Satan verschrieben; blicket zum Jorat, dieser mit Räuberund Mörderfamilien bevölkerten Höhle!

Bibliographic information