Industrielle Wasseraufbereitung: Anlagen, Verfahren, Qualitätssicherung

Front Cover
John Wiley & Sons, May 2, 2017 - Science - 456 pages
Wasser ist ein wichtiger Rohstoff für viele Industriezweige. Eine stabile und kontrollierte Wasserqualität ist eine entscheidende Voraussetzung für die Herstellung von Pharmazeutika, Medizinprodukten, Nahrungsmitteln und Kosmetika. Dieses Praxishandbuch für Anwender im Betrieb gibt einen Überblick über die relevanten Daten, Fakten und Bestimmungen für den Umgang mit Wasser in der industriellen Produktion, von der Auslegung der Komponenten bis zur Inbetriebnahme, einschließlich der Zertifizierung und Überwachung der Anlagen im laufenden Betrieb.

Nach einer allgemeinen Einführung in die Grundlagen der Wasserchemie und Wassertechnologie stellt der Autor die im industriellen Umfeld üblichen Verfahren und Anlagen zur Wasseraufbereitung vor, von der mechanischen über die thermische bis hin zur chemischen Aufbereitung. Eingehend werden die besonderen Qualitätsanforderungen und Verfahren für hochreine Wässer wie Kesselspeisewasser und Pharmawasser beschrieben. Der letzte Teil des Buches widmet sich der Kontrolle und Vermeidung von mikrobiellen Verunreinigungen, die für viele Anwendungen das größte Problem für die Wasserqualität darstellen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Acinetobacter Adsorption Aktivkohle Aktivkohlefilter AMWHV Anforderungen Anionen Anlagen Anwendung Apparate Armaturen aufgrund Auslegung Bakterien Bakterium Bauteilen Behälter Beispiel beispielsweise Berechnung Bereich beschrieben bezeichnet Biofilme chemische Daher Dämmstoffe Dampf Dampfleitungen definiert Desinfektion direkt Druck Druckverlust Durchflussmesser Edelstahl Eigenschaften eingesetzt Einsatz elektrische Endotoxine Entgasung entsprechend erfolgt ermittelt Europäisches Arzneibuch Feststoffen Fluid Flüssigkeit freundlicher Genehmigung Gase gelösten gereinigtes Wasser gibt gilt Grenzwerte Größe Herstellung Hierbei hohen Hygiene Industrie Keime Kohlensäure kommen Kondensat Kondensatableiter Konzentration Korrosion Legionellen Leitfähigkeit Löslichkeit Lösung Luft maximal meist Membranen mg/L mikrobiologischen Mikroorganismen möglich molare Masse Moleküle muss Oberflächen organischen Ozon pH-Wert pharmazeutischen physikalischen Planung Probennahme Produkt Prozess Pumpe Reinigbarkeit Reinigung Reinstwasser Reynolds-Zahl Rohr Rohrleitungen Rohwasser Rouging Salze Sattdampf Sauerstoff Säuren Schweißnähte siehe Abb sogenannten sollte Speisewasser Stähle stellt Sterile Stoffe Strömung technischen Temperatur Trinkwasser Trinkwasserverordnung üblicherweise Ultrafiltration Umkehrosmose unterschiedlichen Verbindungen Verfahren Verfahrenstechnik Verwendung Viskosität Wärmetauscher Wärmeübertragung Wasser für Injektionszwecke Wasseraufbereitung Wasserqualität Werkstoffe Wert wichtigsten Widerstandszahl

About the author (2017)

Walter Wiedenmannott verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in der Planung, Ausführung und Zertifizierung von technischen Anlagen in der Medizin-, Pharma- und Nahrungsmittelbranche. Nachdem er zehn Jahre lang ein von ihm gegründetes Planungs-, Beratungsunternehmen, 15 Jahre einen eigenen Behälter-, Apparate-, Anlagen- und Rohrleitungsbau leitete, arbeitet er seit vielen Jahren auf freiberuflicher Basis als Projekt- und Interimsmanager für international tätige Firmen, u. a. in den Bereichen des Anlagenbaus der Steriltechnik, Sterilisations- und Begasungstechnik, Lüftungs- und Reinraumtechnik, Medienversorgung und pharmazeutisch-, chemische Verfahrenstechnik. Er ist außerdem Inhaber von Patenten für Gefriertrocknungsanlagen.

Bibliographic information