Oesterreichische Volkslieder: mit ihren Singeweisen

Front Cover
Gedruckt aussch uss für Wien und Niederösterreich des Österreichischen Volksliedwerkes, 1819 - Folk songs, German - 288 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page x - ... oder ihrer Melodien wiederum eine Art Volkstypus zu erschließen: Der Geist dieser Lieder (ihrer Worte) selbst ist ein sehr froher; alles neigt sich zur Lebenslust hin und zum Scherze, doch überall leuchtet dabei die Gutmütigkeit und das Natürliche hell durch, und die Liebe überschwebt das Wort in mancherlei Gestalten. Es ist eine zu beachtende Erscheinung, daß Deutschlands östlicher Teil fast nur diesen Ton allein in seinen Liedern trägt, während es im Westen und nördlich auch in Molltönen...
Page viii - Die beigegebenen Singweisen sind, wie wir glauben, so treu niedergeschrieben, wie sie der Landmann in die milde Luft hinein singet.
Page x - Grund davon haben wir mit der günstigen Lage und dem leichteren Erwerbe des Bedarfes zu suchen, das den mittäglich Wohnenden zur Freude hebt; auch die Weinlese giebt alle Jahre einen...
Page iii - Burgfenstern herabblickt und des Weinstocks süße Frucht schimmert, in den Schluchten der Brühl und Sulz, in den Tälern von Laab, Breitenfurt und Kaltenleitgeben bis an des Schneebergs Grenzen hin, und auf der Fläche, die weit ausläuft gegen Ungarn.
Page 284 - Bestreben ging vielmehr dahin , einen freien, gehörig belegten Beitrag zur Geschichte der deutschen Sprache zu liefern, in das innere Leben eines frohen, glücklichen...
Page viii - Zeilen zusammenziehen, die dann auf einander reimen, und in der Mitte den Einschnitt haben; weil jedoch dieser Einschnitt auch nicht selten reimt oder wenigstens Assonanz hat, und es beim Singen der iicder vorzüglich darauf anlommt, ihn gehörig herauszuheben, — weil endlich der lurze vier'< 3!e von uns gebrauchten, erst z...
Page iii - Feld» und Alpenblumen zu einem Kranze gewunden zu haben, der sich etwa auch in stattlichen Zimmern als Frühlings
Page 16 - Ai, main Henderl, usw Ai, main Henderl, usw Geh-ni 's Gasserl af und nieda, Find i grsd main Henderl »leda; Vidi!
Page 4 - In Himm'l! In Himm'l! Im Himm'l, im Himm'l san Fraid'n so vül, Ds dsnzen d'Engerln und hsld'n iah...
Page 41 - Mecht usw Am und aus Hoaßt main Haus, Du hast recht usw Wann i amal a Haus Hab, Muaß i an'n Brunn ah häb'ü, Mecht nsw Rundummadum Hoaßt mai...

Bibliographic information