Veränderte Kindheit

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 25, 2011 - Education - 35 pages
0 Reviews
„Die kindliche Lebenswelt ist komplex; sie birgt Chancen der Selbstverwirklichung, aber auch vielfältige Risiken in sich.“ (BRÜNDEL; HURRELMANN 1996, S. 7) Kindheit, wie wir sie heute kennen, entwickelte sich erst langsam im Laufe des 16. Jahrhunderts. Heute stehen Kinder materiell so gut dar, wie keine Generation vor ihnen. Die Heranwachsenden können aus einem Fundus vielfältiger Freizeitangebote wählen (vgl. BRÜNDEL; HURRELMANN 1996, S. 7). Dennoch wird immer häufiger von einer „Veränderten Kindheit“ im negativen Sinne gesprochen. „Kindliche Entwicklung vollzieht sich, [wie bereits erwähnt], aus komplexen Interaktionen mit der sozialen und materiellen Umwelt; Veränderungen der Lebensbedingungen bedeutet Veränderungen der Entwicklungsbedingungen und der Entwicklung.“ (DORDEL 2000, S. 341) Häufig kann es aufgrund dieser Veränderungen zu einer defizitären Entwicklung des Heranwachsenden kommen. Motorische Störungen und Verhaltensauffälligkeiten der jüngsten Generation, sind heute ein viel beklagtes Thema innerhalb unserer Gesellschaft. Im Folgenden werden Aspekte diskutiert, inwiefern Wandlungen der Gesellschaft zu Veränderungen innerhalb der Kindheit führen können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

12jährigen 60er Jahre aktiven Alltag Aspekte aufgrund BAACKE Bedeutung Beltz Verlag Bereich Bewegungsdrang Bewegungserfahrungen Bewegungsleben Bewegungsmangel Bewegungsräume Bewegungswelt von Kindern Bois-Reymond BRÜNDEL CICURS Deutsches Jugendinstitut DIETRICH draußen eigenen entwickelt Erwachsenen Erziehung Familie Feldhausverlag Fernseh Fölling Freiburg im Breisgau Freizeitaktivitäten Freizeitgestaltung Frustrationstoleranz Funktionstrennung ganzheitlichen Generation genutzt gesunden Selbstbewusstseins Großstadt Großstadtkinder häufig Heranwachsenden heutiger Kindheit Hrsg HURRELMANN 1996 Inseln Jahrhunderts Juventa Verlag Kinder brauchen Bewegung Kindergärten Kinderleben Kinderspiel Kinderzimmer Kindheit heute Kindheitsforscher kindliche Entwicklung kindlichen Lebensraums KIPHARD Klaus kognitive Kompetenz Kontrolle Körper Leben der Kinder Lebenswelt Menschen moderne Kinder Möglichkeit Motorik ökologische Opladen organisiert Pädagogik PEEK Peter Büchner Privaträume Prozeß der Zivilisation Räume räumlichen Renate ROLFF SCHERLER SCHMIDT Schorndorf Selbstständigkeit soziale Sozialkompetenz sozialökologische Zone Sozialpsychologie Spezialisierung der Außenräume Spezialräume Spielen und Bewegen Spielmöglichkeiten Spielplätze Spielzeug Sport Sportpädagogen Straße Straßenkindheit Umwelt unserer Gesellschaft Urbanisierung Veränderten Kindheit Verhandlungshaushaltes Verhäuslichung Verinselung viel vielfältiger Freizeitangebote wahrnehmen Wandel Weinheim Wohn Wohnumgebung Wohnung Zeiher Zeiterleben ZIMMER ZIMMERMANN 1989 ZINNECKER zunehmend

Bibliographic information