Zeitschrift des Vereins für Volkskunde, Volume 18

Front Cover
Verein für Volkskunde., 1908 - Folklore
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 344 - Stadier. 260) 0. Schrader, Sprachvergleichung und Urgeschichte. Linguistisch-historische Beiträge zur Erforschung des indogermanischen Altertums.
Page 416 - Bist du ein armes Mädchen, hast weder Geld noch Gut, so denk' an diese Liebe, die zwischen uns beiden ruht!" 6. „Ich denk' an keine Liebe, denk' auch an keinen Mann, ins Kloster will ich gehen, will werden eine Nonn'!
Page 222 - Bewohner ein höherer sei als der des gemeinen Mannes in Deutschland, von Frankreich oder England gar nicht zu reden.
Page 235 - A. Kronfeld, Vergleichende Volksmedizin. Eine Darstellung volksmedizinischer Sitten und Gebräuche, Anschauungen und Heilfaktoren, des Aberglaubens und der Zaubermedizin.
Page 287 - Ich bin schwarz, aber gar lieblich, ihr Töchter Jerusalems, wie die Hütten Kedars, wie die Teppiche Salomo. 6 * Sehet mich nicht an, daß ich so schwarz bin, denn die Sonne hat mich so ver» brannt. Meiner Mutter Kinder zürnen mit mir. Man hat mich zur Hüterin der Weinberge gesetzt; aber meinen Weinberg, den ich hatte, habe ich nicht behü
Page 383 - Der, welcher wandert diese Strasse voll Beschwerden, Wird rein durch Feuer, Wasser, Luft und Erden; Wenn er des Todes Schrecken überwinden kann, Schwingt er sich aus der Erde Himmel an.
Page 233 - Kreislaufe des Jahres dargestellt.) Mit einem Anhang über Friedhöfe und Freskomalerei. Buchschmuck von Fiitz Quidenus und 11 Autotypien.
Page 439 - Liebe Lina", sprach er tröstend, „Liebe, laß das Weinen sein, Eh' die Rosen wieder blühen Werd
Page 446 - Fimmina chi va ad ogni festa, e mula chi vivi ad ogni ftmtana, nun è mai bona. Chi mena la sua moglie ad ogni festa, e fa. bere il cavallo a ogni fontana; in capo all'anno, il cavallo è bolso, e la moglie ep Tose.
Page 416 - Was soll ich mit dem Ringe, bin noch so junges Blut, ich bin ein armes Mädchen, hab weder Geld noch Gut.

Bibliographic information