Entscheidungskriterien zur Auswahl einer Senioreneinrichtung - Eine Erhebung in der Stadt Aachen

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 17, 2006 - Family & Relationships - 304 pages
0 Reviews
Gegenstand der hier vorgestellten Arbeit ist eine theoretische und empirische Untersuchung von Entscheidungskriterien für die Auswahl einer stationären Altenhilfeeinrichtung. Ausgehend von einer Exploration des Untersuchungsfeldes und theoretischen Erklärungsmodellen für die Entscheidungsfindung wurden in einer empirischen deskriptiven Untersuchung Bewohner bzw. deren Angehörige anhand eines quantitativen Fragebogens über ihre Entscheidungskriterien für die Auswahl der Einrichtung befragt. Die Untersuchung fand in 17 stationären Altenpflegeeinrichtungen in der Stadt Aachen im Zeitraum von Anfang April bis Anfang Mai 2006 statt. Die Diplomarbeit ist in fünf Abschnitte gegliedert. Der erste Abschnitt dient der Einleitung. Hier werden Hintergründe und die Vorgehensweise erläutert. Im anschließenden theoretischen Teil findet eine Auseinandersetzung mit verschiedenen Ansätzen zum Gegenstand statt. Dabei wird zum einen auf den Ansatz der "Ökologischen Gerontologie" nach Saup eingegangen. Des Weiteren werden Erklärungsmodelle zur Entscheidungsfindung herangezogen. Im empirischen Teil findet zunächst eine ausführliche Auseinandersetzung mit den methodischen Grundlagen zur Fragebogenerhebung statt, bevor die Konstruktion des eingesetzten Instrumentes (Fragebogen) beschrieben und begründet wird. Des Weiteren werden Feldzugang und Aspekte der Erhebung beschrieben. Dem Ergebnisteil liegen die Auswertungen von 84 Fragebögen aus 16 Senioreneinrichtungen zugrunde. Dies entsprach einer Rücklaufquote von 50%. Auf mehr als 70 Seiten werden einerseits fragebezogen, andererseits exemplarisch korrelativ die detaillierten Ergebnisse dargestellt. Die Auswertung wurde mit SPSS 12.0 vorgenommen. Die Ergebnisse werden stichpunktartig zusammengefasst und kritisch betrachtet. Die Ergebnisse werden fragebezogen sukzessive dargestellt. Dies geschieht jeweils zunächst deskriptiv durch tabellarische oder unterschiedliche grafische Darstellungen. Anschließend werden die Ergebnisse auch jeweils schriftsprachlich zusammengefasst und mit Ergebnissen bereits vorliegender Studien, Statistiken oder Theorien verglichen. Mitunter werden auch sinnvolle korrelative Ergebnisdarstellungen vorgenommen. Im Schlussteil der Arbeit werden mögliche Verwertungszusämmenhänge aufgezeigt. Abschließend findet sowohl eine methodenkritische Auseinandersetzung mit den Erkenntnissen der Arbeit, als auch ein Ausblick statt. Das Literaturverzeichnis umfasst 98 Quellen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
8
II
14
III
23
IV
24
V
46
VI
52
VII
53
VIII
85
IX
95
X
108
XI
109
XII
197
XIII
201

Other editions - View all

Common terms and phrases

Altenheim Angaben Sonstiges Angaben Wie wichtig angebotenen Anschreiben Arbeiterwohlfahrt Aspekte Atteslander Auswahl der Senioreneinrichtung Auswahl einer Senioreneinrichtung Beantworten Sie bitte Befragten Begriff Begründung Die Frage Begründung Erkenntnisinteresse Bewohner bzw Bewohner/in BMFSFJ Bundesministerium für Familie Checkliste des Bundesministeriums Demenz Demenzerkrankte Dimension Informationsbedarf Dimension Lebensqualität Dimension Wohnumwelt Einrichtung Einzug empirischen Entscheidung Entscheidungskriterien Entscheidungstheorie Ergebnis Ergotherapie Erhebungszeitraum Fragebogen Frauen und Jugend Freifeld Gerontologie Gesamt 84 Grafik Gültige Prozente Gültig Häufigkeit Prozent Gültige Hauptentscheider Hausarzt Heim Heimaufnahme Heimeintrittsgründe Heimeinzug Heimgesetz Heimleiter Heimvertrag Hinweis Index Informationen Internetseite Klingenfeld Köln könnte Kromrey Literatur für Fragestellung Literaturrecherche Logopädie Methodenkritik OCvetkovski/Küpper 01.04.2006 Fragebogen palliative palliative Versorgung Persönliche Angaben Pflegedienstleitung Pflegestufe Prozent Gültige Prozente Reliabilität Rücklaufquote Saup schriftliche Befragung Senioren Senioreneinrichtung entschieden Seniorenheim Seniorenheimauswahl Seniorenheimplatz SGB XI Skalierungsverfahren sozial Sozialdienstes Stadt Aachen Teil Teildimension Telefonansage theoretischen trifft überwiegend Umwelt Untersuchung Validität Verbraucherzentrale Verfasser Vorsorgevollmacht weniger wichtig unwichtig wichtig bis wichtig wichtig weniger wichtig wichtig wichtig weniger www.pflege-regio-aachen.de Zielgruppe

Bibliographic information