General Electric - Die Neuausrichtung unter Jack Welch am Beispiel der Konzentration auf Servicedienstleistungen

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 1,3, Hochschule Munchen, Veranstaltung: Organisationsentwicklung (Seminar), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Jack Welch, der uber 20 Jahre lang die Geschicke des US-Konzerns General Electric (GE) leitete, ist fur viele Experten immernoch der faszinierendste Manager der jungeren Vergangenheit. Den heute 69-Jahrigen, der General Electric 2001 verliess, zeichnete vor allem aus, dass er sein Unternehmen mit einfachen Management - Methoden leitete und durch deren konsequente Umsetzung den Mischkonzern zu grossem Erfolg fuhrte. So stieg der Borsenwert GEs wahrend Welchs Regentschaft von 16 Milliarden auf zwischenzeitlich uber 580 Milliarden US-Dollar. Umsatz und Gewinn wurden in derselben Zeit verfunf- bzw. versiebenfacht. Die folgende Arbeit beschaftigt sich mit der Neuausrichtung GEs unter Jack Welch am Beispiel der Konzentration auf Servicedienstleistungen. Sie beschreibt die Veranderungsprozesse, die fur den Umbau der Geschaftsfelder und die Implementierung des Servicegedankens innerhalb GEs notig war

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information