Wissensvermittlung in dichterischer Gestalt

Front Cover
Franz Steiner Verlag, 2005 - History - 348 pages
0 Reviews
Mit Hesiod beginnt die Tradition lehrhaften Dichtens in der Antike. Wie Wissen in dichterischer Gestalt vermittelt wird, unterliegt dem historischen Wandel. Welche Funktionen erfuellt das Lehrgedicht im sich wandelnden soziokulturellen Kontext? L sst sich eine Periodisierung in der Gattungsgeschichte feststellen? Wie bedingen sich Traditionsbezogenheit lehrhaften Dichtens auf der einen und experimentelle Themenvielfalt auf der anderen Seite? In welchem Verh ltnis stehen poetische und prosaische Fach- und Lehrschriften? Diesen Fragen gingen die Philologen und Historiker w hrend des 2. Rostocker Kolloquiums zu antiken Fachschriftstellern nach. Entstanden ist ein Band, in dem chronologisch der Bogen vom archaischen Griechenland bis ins lateinische Mittelalter gespannt wird, und in dem theoretische berlegungen ebenso wie Einzelinterpretationen sich zu einem berblick ueber die Funktionsweise von Wissensvermittlung in dichterischer Gestalt runden. Mit Beitr gen von: Marietta Horster / Christiane Reitz, Peter Toohey, Bernd Effe, Wilhelm Bluemer, Oliver Primavesi, Christian K er, Peter Kruschwitz, Wolfgang Huebner, Katharina Volk, Monica Gale, Claudia Schindler, Christiane Reitz, Roland Mayer, Alison Sharrock, Marco Formisano, Thomas Haye.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Marietta Horster Christiane Reitz
7
Roland Mayer
12
Bernd Effe
27
Wilhelm Blümer
45
Oliver Primavesi
69
Christian Käßer
95
Peter Kruschwitz
115
Wolfgang Hübner
133
Claudia Schindler
193
Christiane Reitz
211
Creating a literature of information in Rome
227
Alison Sharrock
243
Marietta Horster
265
Marco Formisano
295
Thomas Haye
313
Hinweise zu den Autoren des Bandes
331

Katharina Volk
155
Monica Gale
175

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information