Die Gemälde des Polygnotos in der Lesche zu Delphi

Front Cover
Schwers'sche Buchhandlung, 1841 - 74 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 32 - Ilinabsteigens in den Hades und die Hoffnung, Kinder zu bekommen, in seiner Eurydike verloren habe, hat wenig Ueberzeugendes. Orpheus war in rein griechischer Tracht dargestellt, weder Kleidung, noch Kopfbedeckung Thrakisch, wie Pausanias ausdrücklich bemerkt; und in der That erscheint er noch jetzt auf den meisten Monumenten, entweder ganz in Thrakischer Tracht, oder mindestens ist zu dem reichen Kitharodengewaude die Tiara hinzugekommen (Philostr.
Page 73 - Abrisses von grösseremUmfange haben, das mit Benutzung älterer Quellen, namentlich der epischen Gedichte, das ganze Gebiet der Hellenischen Mythologie in gedrängter Erzählung...
Page 61 - Seitenwände geraalt gewesen sind ; worauf sich die gewöhnliche Vorstellung gründe, es sei ein Gebäude gewesen, das einen kleinen Hof eingeschlossen habe, mit einer rings herumlaufenden von innen offenen und nur durch Säulen unterbrochenen Gallerie und mit Sitzen, weiss ich nicht, es müsste denn die allerdings lockende Vergleichung mit dem auf diese Weise eingerichteten Campo santo in Pisa »ein. Einfacher scheint mir die Meinung Letronne's (lettres d

Bibliographic information