Das Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland, Volume 1

Front Cover
De Gruyter Recht und Politik, 2004 - Law - 1355 pages
0 Reviews
Review text: "'Das Regierungssystem' wird mit Sicherheit auch in seiner Neuauflage an den Erfolg der Vorauflagen anknüpfen."LL.M. Dr. Martin Baum in: Staatsanzeiger für das Land Hessen 50/2004 "Wer sich umfassend mit den Feinheiten der politischen Willensbildung sowie der Gliederung, der Aufgabenverteilung und den Auswirkungen staatlichen Handelns in unserem Land befassen will oder muss, kommt an vorliegendem Werk nicht vorbei."Harry D. Schurdel in: Intr@net aktuell "Das "Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland" ist ein Exempel, wie Wissenschaft - wiederum nach Max Weber - sein soll: rational, werturteilsfrei und Grundlage einer eigenen Reflexion der Tatsachen. (Auch) jedem Juristen ist dieses Werk wärmstens ans Herz zu legen. Es wird seinen Blick auf die rechtlichen Bedingungen des Staatswesens und die Wirkungen des Rechts im Staat schärfen."Dr. Bernhard Opolony in: Bayerische Verwaltungsblätter 3/2005.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

All Book Search results »

About the author (2004)

Joachim Jens Hesse , der das "Regierungssystem" mit der 6. Auflage von Thomas Ellwein übernahm, zählt zu den renommiertesten Staats-, Politik- und Verwaltungswissenschaftlern Deutschlands. Nach Lehrstühlen in Konstanz, Duisburg/Düsseldorf und an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer wurde er als Ford-Monnet-Professor für Europäische Politik und Vergleichende Staats- und Regierungslehre an die Universität Oxford (Nuffield College) berufen. 1996 kehrte er nach Deutschland zurück (FU Berlin), um mit dem Internationalen Institut für Staats- und Europawissenschaften (ISE) die derzeit führende Einrichtung der Staats- und Europaforschung aufzubauen. Hesse ist Gastprofessor an einer Reihe europäischer und US-amerikanischer Universitäten und fellow des International Institute for Advanced Studies (IIAS) in Kyoto, Japan.

Bibliographic information