Das jüdische Weib

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 29 - Habt nicht lieb die Welt, noch was in der Welt ist. So jemand die Welt lieb hat, in dem ist nicht die Liebe des Vaters.
Page 30 - Die Kinder dieser Welt freien und lassen sich freien; welche aber würdig sein werden, jene Welt » zu erlangen und die Auferstehung von den Toten, die werden weder freien noch sich freien lassen. Denn sie können hinfort nicht sterben; denn sie sind den Engeln gleich und Gottes Kinder, dieweil sie Kinder der Auferstehung find.
Page 29 - Habt ihr nicht gelesen, daß, der im Anfang den Menschen gemacht hat, der machte, daß ein Mann und Weib sein sollte; ° und sprach: Darum wird ein Mensch Vater und Mutter verlassen, und an seinem Weibe hangen, und werden die zwei ein Fleisch sein. ° So sind sie nun nicht zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden.
Page 30 - Schwester, oder Vater, oder Mutter, oder Weib, oder Kinder, oder Acker um meines Namens willen, der wirds hundertfältig nehmen, und das ewige Leben (»Olam habba«, das Reich des Messias) ererben.
Page 28 - Da nahm Maria ein Pfund Salbe von ungefälschter köstlicher Narde, und salbte die Füße Jesu, und trocknete mit ihrem Haar seine Füße; das Haus aber ward voll vom Geruch der Salbe.
Page 9 - Tsao-sche-schu, zur Verfasserin hat-'). Wir Frauen, sagt Pan-hoei-pan, nehmen die letzte Stelle im menschlichen Geschlecht ein ; wir sind der schwache Theil derselben ; die niedrigsten Verrichtungen sollen sein und sind auch unser Loos. Das ist eine Wahrheit, von welcher wir durchdrungen sein müssen, weil sie auf unsere ganze Handlungsweise Einfluß üben soll und die Quelle unseres Glückes wird, wenn wir folgerecht handeln. Wir dürfen nicht warten, bis uns eine traurige Erfahrung mit Gewalt belehrt,...

Bibliographic information