Ein Szegediner Hexenprocess: culturhistorische Studie

Front Cover
Leykam-Josefsthal, 1879 - Trials (Witchcraft) - 33 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 18 - Fand sich irgend ein Leberfleck oder Muttermal«, berichtet Scherr, »so wurde eine Nadel darein gestoßen. Blutet es nicht, so ist der Beweis der Hexerei geliefert, blutet es aber, so ist dies wenigstens kein Gegenbeweis, denn ,der Teufel macht es bluten, um die Hexe zu retten'.
Page 16 - Müller (Beiträge zur Geschichte des Hexenglaubens und des Hexenprocesses in Siebenbürgen.
Page 15 - Die Sache war von höchster Gefährlichkeit," setzt der Berichterstatter hinzu, „weil, wenn man sie nicht entdeckt hätte, in kurzer Zeit von den Früchten und Reben in Ungarn und Siebenbürgen nichts übrig geblieben wäre.
Page 27 - Theresia eine noch bei weitem wichtigere Verfügung. Es komme häufig vor, ließ sie verkünden, daß man in der Leichtgläubigkeit so weit gehe, dasjenige, was durch einen Traum oder die eigene Einbildungskraft, oder...
Page 20 - Theiß aufgerichtet, allwo in der Mitte eines jeden ein großer Pfahl eingegraben stunde ; an...
Page 20 - Es ist fast nicht zu beschreiben, wie entsetzlich dieses Spectacul war. Es wurden...
Page 20 - S. 355.) schwer einer oder der andere seye, dabei denn höchst zu bewundern gewesen, daß ein großes und dickes Weib nicht mehr als...
Page 19 - Probe gebracht, nämlich mit zusammengebundenen Händen und Füßen und einem langen Strick um den Leib in das Wasser gelassen, welche aber, nach Hexenart, gleich Pantoffelholz auf dem Wasser geschwommen.

Bibliographic information