Geschichtswissenschaft im Zeitalter der Extreme: Theorien, Methoden, Tendenzen von 1900 bis zur Gegenwart

Front Cover
C.H.Beck, 2003 - Historiography - 292 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
11
Das Berufsfeld des Historikers im 20 Jahrhundert
25
Geschichte zwischen Wissenschaft politischer Ideologie
44
Die Geschichtswissenschaften um 1900
66
Umwege und Sackgassen der marxistischen Geschichts
117
Marxistische Geschichtswissenschaft außerhalb der sozialistischen Länder
130
Übergänge und Engpässe
132
Zwei Beispiele
133
Zwei Beispiele
193
Von der Universalgeschichte über die Historische Soziologie weiter zur Globalgeschichteglobal history
196
Ansätze zur Erforschung weltgeschichtlicher Zusammenhänge
198
Kulturmorphologie soziologische Formenlehre und Geschichtsphilosophie
199
Die Historische Soziologie
202
Universalhistorische Forschungen der Historiker
207
Weltgeschichte als global history
210
Zwei Beispiele
211

Die Geschichte der internationalen Beziehungen
138
Etablierung der nationalzentrierten Perspektive
141
Rückkehr zur internationalen Perspektive
144
Die Geschichte der europäischen Expansion von Kolonialismus und Imperialismus
148
Die Internationale Geschichte und die Dynamik der Geschichtswissenschaft
152
Zwei Beispiele
153
Wege der kultur und ideengeschichtlichen Forschung
156
Ideengeschichtliche Grundpositionen
158
Verankerung in den nationalen Historikerfeldern
160
Weltanschauungen und Mentalitäten
162
Geschichte der Intellektuellen und ihrer Produktion
164
Von der Geschichte politischer Ideen zur Geschichte politischer Semantiken
165
Langfristige Trends und Probleme
169
Zwei Beispiele
170
Aufstieg und Fragmentierung der Sozialgeschichte
173
1 Theoretische Geltungsansprüche und methodische Innovationen
175
Institutionelle Verankerungen
181
Die Sozialgeschichte nationaler Politik
182
Sozialgeschichte der Herrschaftseffekte
184
Geschichte sozialer Gruppen und Räume
186
Themenfelder einer transnationalen Sozialgeschichte
189
Oral History
190
Siegestaumel und Selbstzweifel
191
institutionelle Veränderungen in den nationalen Historikerfeldern und internationale Umbrüche in Kultur und Politik nach 1968
215
Wachstum der Geschichtswissenschaft im Zeichen von Bildungsexpansion und Hochschulausbau
216
Strukturwandel der Historikerfelder
218
Politisierung und Kulturrevolution
220
Von der Gegenkultur zum postmodernen Kulturbetrieb
221
Unterschiedliche Reaktionen der Historikerfelder auf die kulturellen Umbrüche der späten 60er Jahre
223
kulturelle und politische Spannungsfelder der Sozialgeschichte nach 1968
225
Historische Anthropologie und neue Kulturgeschichte
228
Perspektivwechsel
229
Positionsverschiebungen 23 1
233
Diskurse
236
Gender
237
Die anthropologische Ebene
238
Volkskulturen
239
Die neue Kulturgeschichte des Politischen
240
Zwei Beispiele
243
Fokus oder Rahmen? Nationalgeschichte und Geschichts wissenschaft im letzten Drittel des 20 Jahrhunderts
247
Der Aufstieg der demokratischen Nationalgeschichte von unten
249
Brüche und Konflikte in den nationalen Geschichtskulturen seit den 80er Jahren
251
Positionswechsel und Perspektivwechsel in der Geschichts wissenschaft
256
Geschichtswissenschaft am Beginn des 21 Jahrhunderts
266
Personen und Ortsregister
289
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

70er Jahren afrikanischen amerikanischen Analyse Ansätze bereits Berufshistoriker besonders blieb Bloch Braudel China deutschen eigenen enge entsprechend entwickelte Entwicklung Ernest Labrousse erst etablierten europäischen Expansion Faches fachlichen Febvre Feld Fernand Braudel Forschung Frankreich französischen frühen geprägt Gerade Geschichte Geschichte der Geschichtswissenschaft Geschichtsforschung Geschichtskultur Geschichtsschreibung Geschichtswissenschaft Gesellschaft geworden großen Grundlagen Historikerfelder Historiographie historischen Soziologie Ideen Ideengeschichte institutionellen intellektuellen Interesse internationalen islamischen Jahrhundert Jahrzehnten Japan Klassiker kollektiven kolonialen Konflikte konkreten Kontroversen Konzepte Kritik kritische Kultur kulturellen Ländern lichen Lucien Febvre Marc Bloch Marxismus marxistische Max Weber meisten Methoden Microstoria Modell modernen Modernisierungstheorie Nation nationalen Nationalgeschichte Nationalstaaten nationalzentrierten neuen Kulturgeschichte Neuzeit ökonomischen Perspektive Phase politischen Positionen Prozess radikalen Regime religiösen Revolutionen rückte schaft sche schen schichte schließlich Schulen sozialen Sozialgeschichte Sozialhistoriker sozialistischen Sozialwissenschaften spezifischen Staaten stärker Strömungen Studien Themen Traditionen Trend Universitäten unterschiedlichen Veränderungen Verbindung Vergangenheit vielen vielfach Volksgeschichte Welt Weltkrieg weltweit Werk westlichen wichtige wieder Wirtschafts wissenschaftlichen Zeitgeschichte Zeitschrift Zweiten

References to this book

Bibliographic information