Offenheit: Die Geschichte eines Kommunikationsideals seit dem 18. Jahrhundert

Front Cover
Walter de Gruyter, Feb 28, 2011 - Foreign Language Study - 356 pages
0 Reviews

Von ,Offenheit‘ als einer Art der Kommunikation ist in den vergangenen Jahrzehnten eine große Faszination ausgegangen. Tatsächlich ist Offenheit in doppeltem Sinne ein Kommunikationsideal der Moderne: zum einen, da sie seit der Aufklärung kontinuierlich als ein solches existiert, zum anderen, weil ihre Idealisierung aufs Engste mit zentralen neuzeitlichen, in der Moderne forcierten sozialen und mentalen Entwicklungen verwoben ist. Im Rahmen eines Verständnisses von Sprachgeschichte als Kommunikations- und Mentalitätsgeschichte verfolgt Juliane Schröter die Geschichte dieses Ideals vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Ihren wort-, begriffs- und diskursgeschichtlichen Analysen liegt ein breites Spektrum kommunikationsreflexiver Quellen aus dem deutschen Sprachraum zugrunde. Sie zeigen, wie die Konstanz des Offenheitsideals von einem umfassenden Wandel seines Kontextes flankiert wird.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
1 Forschungsstand Theorie und Methodik
9
2 Offenheit als Wort Begriff und Phänomen
43
3 Offenheit als Ideal
120
4 Offenheit als Wagnis
246
5 Das Offenheitsideal eine Mentalitätsgeschichte
279
Schluss
291
Literaturverzeichnis
295
Verzeichnis der Forschungsliteratur
320
Register
343
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Adelung Adressaten Anonym Anstandsbuch Asmuth Aufl Aufrichtigkeit Ausdruck Äußerungsproduzenten Authentizität Autoren Bedeutung Begriff besonders Bonum Brief Briefsteller Brown/Levinson Christ.[ian Christian Friedrich Hunold Daniel Schubart Hrsg Deutlichkeit Deutsche Chronik deutschen Sprache deutschsprachigen Dudenredaktion Hrsg ehrlich Einstellung Empfindsamkeit ersten Freimütigkeit Freund Freundschaft Fried.[rich Friedrich Gardt Gefühle gegenüber Offenheit Geschichte Geselligkeit Gesellschaft Gespräch Göttert Grice Gruyter Hälfte des 18 Herz Heyne historischen höfisch-politischen Höflichkeit humanistischen Psychologie Ich-Botschaft Ideal Informationen Interaktion Jahr Jahrhundert jemand Johann Christoph Adelung Johann Gottfried Herder Julius-Beltz-Gesellschaft Hrsg Kapitel Kernkomponente Kollokation Kommunikationsideal Kommunikationsprinzip Kommunikationsratgeber kommunikative Akte kommunikativer Normen Kommunizierenden Konversationsmaxime Konzept Koschorke 1999 lässt liche Linguistik Luhmann Menschen Mentalität moralischen Wochenschrift Natürlichkeit Neudruck Nickisch offene Äußerung Offenheitsideals offenherzig Öffentlichkeit Person positive Psychologie heute Quellenbelege Rat der Dudenredaktion Rede Redliche Rhetorik Rudolf Augstein Ruhleder Schneider 1975 Semantik sowie sozialen Sprache sprachliche Sprechakte taxationale Texte Textstelle u.a. Hrsg Übs unserer Verhalten Verstellung Vertrauen viel Wahrhaftigkeit Whitton Wissenschaftlicher Rat Wörterbuch

About the author (2011)

Juliane Schröter, Universität Zürich, Schweiz.

Bibliographic information