Ursachen der Diskrepanz zwischen der hohen Anzahl an Betrieben und der geringen Anzahl Auszubildender im deutschen Obstbau

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 106 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Agrarwissenschaften, Note: 1,3, Humboldt-Universitat zu Berlin (Landwirtschaftlich-Gartnerische Fakultat), Veranstaltung: Staatsexamen, 76 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Abstract Jugendarbeitslosigkeit, Ausbildungsplatzmangel und die in diesem Zusammenhang oftmals diskutierte mangelnde Berufsfahigkeit von Schulabgangern, sind immer noch aktuelle Themen in Politik und Gesellschaft. Im Rahmen dieser Arbeit werde ich versuchen die Ausbildungsplatzsituation im Obstbau moglichst differenziert darzustellen. Die Branche Gartenbau gliedert sich in 7 Fachrichtungen, Baumschule, Zierpflanzenbau, Gemusebau, Garten- und Landschaftsbau, Staudengartner, Friedhofsgartner und Obstbau. Fur jede Fachrichtung gibt es entsprechend auch einen Ausbildungsberuf. Mit bundesweit rund 20 000 Ausbildungsverhaltnissen stellt der Gartner den bedeutendsten Ausbildungsberuf im Berufsfeld "Agrarwirtschaft" dar. Qualifizierte Fach- und Fuhrungskrafte werden in vielen Bereichen des Gartenbaus gesucht und haben gute Berufschancen und Zukunftsperspektiven." Wenn man die Ausbildungsstatistik der 7 Fachrichtungen des Gartenbaus jedoch genauer betrachtet bildet sich fur den Obstbau ein deutliches Alleinstellungsmerkmal heraus. Es besteht eine enorme Diskrepanz zwischen der Anzahl der Obstbaubetriebe und der Anzahl der Auszubildenden im deutschen Obstbau. Wie die folgende Tabelle eindeutig darstellt, kommt auf 35 Obstbaubetriebe nur ein Auszubildender, in den anderen Fachrichtungen ist dieses Verhaltnis wesentlich enger. Baumschule: 2.300 Betriebe, 1514 Auszubildende GaLaBau:12.087 Betriebe, 10077 Auszubildende
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

4
3
Problematik und Zielstellung
10
Untersuchungsmethodischer
17
Größenstrukturen der deutschen Obstbaubetriebe
25
Saison Arbeitskräfte im Obstbau
32
Image und Berufsinformation
39
Negativen Erfahrungen mit Auszubildenden als Ausbildungshemmnis
47
Überprüfung der Hypothesen durch eine Befragung
53
Diskussion der Untersuchungsergebnisse
70
Zusammenfassung
76
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Absolut Absolutwerte allgemein bildender Schulen anerkannten Ausbildungsbetriebe Angabe Anlage Arbeitskraft Arbeitstugenden Ausbildung Ausbildungsabbrüche Ausbildungsberuf Ausbildungsberuf Gärtner/in Ausbildungsbetriebe im Obstbau Ausbildungshemmnis Ausbildungskapazität Ausbildungskosten Ausbildungsplatz im Obstbau Ausbildungsplatzbewerber Ausbildungsquote Ausbildungsquote im Obstbau Ausbildungsreife Ausbildungsvergütung Ausbildungsverträge ausgelastet Auszubildenden Auszubildenden im Obstbau Auszubildendenzahlen Auszubildender im deutschen Baden-Württemberg Baumobstfläche Beerenobst Befragung Bereitschaft Beruf Gärtner/in Berufsausbildung Berufsbildung Berufsbildungsgesetz Berufschule Bewerber gibt BIBB BMVEL Brandenburg Bundesländern deutschen Obstbau Diagram Ursachen Diskrepanz Download Durchschnitt Eignung der Ausbildungsstätte Erfahrungen mit Auszubildenden Ergebnisse der Frage Euro Fachkräftebedarf Fachrichtung Obstbau Faktoren der betrieblichen Fragebogen GaLaBau Gartenbau Gärtner Gärtner/in im Obstbau Gärtner/in Obstbau geeigneten Bewerber geringen Anzahl Auszubildender hohen Anzahl höhere Ausbildungsquote Hypothese Image des Berufs Informationen Jahr Konsequenz schlechter Erfahrungen Land Landschaftsbau Landwirtschaft Landwirtschaftskammer Leistung der Auszubildenden mangelt Mecklenburg-Vorpommern mögliche Motivation Obst Obstbaubetriebe Ostdeutschland Rheinland-Pfalz Sachsen Schleswig-Holstein Schlüsselqualifikationen Schulstandort Sicht der Betriebe Sicht von Jugendlichen stark Süßkirschen Teilkosten Teilkostenrechnung Teilweise Nein Weiß unterschiedlich Vollkostenrechnung wert wirtschaftliche Zahl der Auszubildenden

Bibliographic information