Anatomie des Comics: psychosemiotische Medienanalyse

Front Cover
Wallstein Verlag, 2006 - Bandes dessinées - 352 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Unbequeme Zeichenverhältnisse
11
Psychosemiotik
17
11 Zeichenbegriff
20
12 Fiktionalität
24
13 Peirce und Lacan
27
14 Graph
60
Comics?
67
21 Was sind Comics?
68
53 Setzung
215
54 Makropropositionen
216
55 Makropanels
225
Deduktion II Dyadische Comiczeichen und die Rhetorik von Comics
235
61 Vagheit
236
62 Uneigentlichkeit
249
Schrift
259
71 Pantomimik der Comics
260

22 Sequenz und Anatomie
71
23 Doppelte Hybridisierung
84
24 Was sind Comics noch?
93
Vom Bild zur Triade
99
31 Ikonischer Mangel
100
32 Deduktion und Konventionalität
103
33 Induktion und Makrostruktur
114
34 Abduktion und Individualität
117
Abduktion II Der Cartoon
121
41 Der Blick des Cartoons
123
42 Indexikalische Kopien von Gestik und Mimik
133
Ein dritter Zeichenraum
137
44 Offenheit des Cartoons
141
45 Tiefen des Cartoons
146
46 Cartoongruppen
154
Induktion II Elemente des Comics
159
51 Blickführung
161
52 Domänen des Panels
168
72 BildSchriftVerankerungen
264
Mediale Verwandtschaften und Abgrenzungen
277
81 Der minimale Comic
278
82 Sequentielle Kunstformen
279
83 Cartoon
288
84 Ästhetik der Indexikalität
290
Narrativität und Fiktionalität
297
Drei Comics
301
91 Sandmans Wake beginnt
302
92 Alices Cartoon
314
93 Captain America ein durchkreuzter Comic
318
Literaturverzeichnis
325
2 Comics
327
3 Über Comics
329
4 Weitere
333
Glossar
343
Namenregister
351
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information