Strabonis Geographica, Volume 2

Front Cover
F. Nicolai, 1852 - Geography, Ancient
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

&άλατταν &αλάττης άκρα Αλεξάνδρεια άλλ άλλα άλλοι άλλων άπό Αρμενίας Αρτεμίδωρος αύτη αύτοϊς αυτούς άφ Βαβυλωνίας Βακτριανή βασιλέων γάρ γε Γεδρωσία δέ δη διά δύο είσι είσιν εϊτ είτα εκατόν εκείνος έν ένταϋ&α εντός εξ επι Ερατοσθένης εστί εστίν έτι Ευφράτης εφεξής έχει έχον έχουσα έχων ηδη ης ιερόν Ινδικής κα&άπερ καϊ Καππαδοκίας Κασπίας κατ Κιλικίας κόλπος κροκοδείλους λέγει λέγεται λίμνη μάλιστα μάλλον μέρη μέρος μεταξύ Μηδία μήκος μικρόν Νέαρχος Νείλου νήσος νότον νπό νϋν ΟΑΡϋΤ ον ονν όρος ορρ όσον ούδε ουν ούτω πάλιν παρ παρά παραλία Παφλαγονία πεδίον Πήδασον πλείους πλέον πλην πλησίον ποιητής πόλεως πόλις πολλά πολύ Πομπήιος ποταμός Προποντίδος πρότερον πρώτον Ρωμαίων Σογδιανή στάδιοι σταδίους σταδίων Συρίας τά ταϊς ταϋτα ταύτης τή τήν τής τίνα τίνες τό τοϊς τόπος τόπων τότε τοϋ τοϋ Ταύρου τοϋτο τούτοις τούτων Τρωάς τφ τώ τών υπό ύστερον φασι φησι φησιν Φρυγία χαϊ χατά χώρα χώραν χώρας ων ώς ώστε

Popular passages

Page 500 - zur ersten Ausgabe von Kiepert's Atlas von Hellas und den hellenischen Colonien. Enthaltend neue Ausgaben der Blätter 4. 5. 15. 20. nebst Erläuterungen und Berichtigungen
Page 498 - war bis jetzt noch nicht vorhanden : wie förderlich es aber für eine lebendige und eindringende Beschäftigung mit der griechischen Geschichte sein müsse, leuchtet ein. Bei der Entwerfung sowohl, als der Ausführung des zur möglichst vollständigen Erreichung eines solchen Zieles zu Grunde gelegten Plans walteten von Seiten des
Page 499 - für die Anschauung zu ordnen, so können sie nur nützlich sein. — Nach diesen gleichsam einleitenden Blättern folgt die specielle Darstellung der Hellenischen Landschaften mit Bezeichnung der vielfachen politischen Gebiete, wie sie nach der dorischen Wanderung sich gestalteten und in den historischen
Page 498 - der eigentliche Träger, die Seele desselben bis zu seiner Vollendung geblieben. So ist denn in der That ein Werk zu Stande gebracht, welches die Beachtung eines Jeden, der sich für diese Studien
Page 500 - wenn bei einer so Ungeheuern Menge von Einzelheiten hie und da sich Manches findet, was nicht mit gleichem Erfolge als das Uebrige geprüft und abgewogen ist. Das thut dem
Page 500 - es allerdings nicht: dazu ist er zu ausgedehnt und enthält zu viele Details, die den noch unselbständigen Geist des lernenden Knaben eher verwirren als fördern. Aber für den Lehrer
Page 498 - so wie des Verlegers keine andere Rücksichten als die in der Aufgabe selbst liegenden vor, und der regste 'wissenschaftliche Eifer, aus welchem der Gedanke des ganzen Unternehmens hervorging,
Page 499 - grofsem practischen Geschicke als gewissenhafter Benutzung der Quellen und der darauf bezüglichen gelehrten Untersuchungen ausgeführten Blätter werden sich einem Jeden, der sie beim Studium der griechischen Geschichte zu
Page 499 - z. B. den Peloponnes und Attika, sehr befriedigend, für andere, namentlich die nördlichen Theile, noch unsicher und lückenhaft, weshalb natürlich auch das Gegebene nicht von gleichem
Page 499 - endlich das nördliche Hellas, Thessalien, Epirus und Macédonien auf 2 Blättern (XV und XVI), welche zusammen ein Ganzes bilden. Hierauf folgt die specielle Darstellung der

Bibliographic information