Schülerinnen im Religionsunterricht – wissenschaftsgestützte Wege, um sie zu verstehen und didaktisch zu berücksichtigen

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 17, 2012 - Religion - 33 pages
0 Reviews
Aus pädagogischem Blickwinkel geht es im Unterricht primär um die dezidierte Auswahl und Darstellung von Lerninhalten, welche der Schüler exakt auf seinem Leistungsniveau erschließen kann und die zugleich eine Weiterentwicklung seines Wissenshorizontes forcieren. Dieses Postulat von Klafki beschreibt das pädagogische Ideal. In der Realität herrscht zwischen theoretischem (religions-)pädagogischem Ideal und der Wirklichkeit jedoch sehr häufig eine große Diskrepanz. Besonders der konfessionelle Religionsunterricht wird vom Schüler in der Realität anders wahrgenommen als es das pädagogische Ideal vorsieht. Wovon hängt also der angestrebte Erfolg einer Unterrichtsstunde eigentlich ab? Voraussetzungen hierfür sind neben der fachlichen Kompetenz der Lehrperson, sowie der sorgfältigen Vorbereitung auf den Stoff und der adäquaten Auswahl von Methoden und Medien, doch vor allem die Schülerinnen und Schüler selbst. Mit ihnen steht und fällt der Erflog der Unterrichtsstunde. Deshalb erscheint es wichtig mehr über sie zu erfahren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Adoleszenz aktuelle Projekte anhand Arbeiten in weiterführenden Arbeitsbuch für TheologInnen Ausgabe Beitrag zur empirischen Berlin Bertelsmann Stiftung besonders Betriebswirtschaftslehre Bildungstheorie Boschki Chance und Grenzen Darmstadt Defizite didaktische didaktische Konzepte Donauwörth eigenen Einführung Empirische Religionspädagogik empirische Sozialforschung empirische Sozialwissenschaft empirische Studien empirischen Forschung empirischen Jugendforschung empirischen religiösen Entwicklung des Menschen Entwicklungspsychologie des Jugendalters Entwicklungstheorie Erikson Exemplarische Modelle Fowler Freiarbeit Gerrig Gesellschaft gewonnen Daten Glaube Gott Grundlagen-Zugänge Grundvertrauen Gütersloh Güth Hilger Jugendzeit Katechetische Blätter Kindern und Jugendlichen Kindheit Kognition Kohlberg Konzept der Schülerorientierung Kösel kritisch Lebenswelt Lehrbuch für pädagogische Lehrbuch Praktische Theologie Lehrkraft Lehrperson Lernenden Lerngegenstand menschliche Möglichkeit moralischen Entwicklung muss Opladen pädagogische und psychologische Patchwork Peristase Phase Piaget Porzelt Postmoderner Probanden Psychologie psychologische Berufe Pubertät qualitative Studien religionspädagogischer Beitrag Religionspsychologie religiöse Entwicklung Religiöse Signaturen heute Religiosität Schülerinnen Schülerinnen und Schüler Schülerorientierung im Religionsunterricht Schweitzer Sicht sozialen Stufe Stufenmodell Subjekt Tabelle Theorie Triangulation Universität des Saarlandes Unterrichtsplanung unterschiedlichen Weltzugänge wichtig Ziebertz Zimbardo

Bibliographic information