Analyse der Übertragbarkeit des Systems des Emissionshandels der EU

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 102 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,0, Hochschule RheinMain, Veranstaltung: Fach: Internationale Wirtschaftsbeziehungen, 102 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Analyse des europaischen Emissionshandelssystems (EU-ETS), das seit dem Jahr 2005 einen Beitrag zur Reduktion der Treibhausgasemissionen in der EU leisten soll. Dabei wird insbesondere untersucht, welche Erfahrungen wahrend der ersten Handelsperiode von 2005-2007 mit dem neuen Instrument des Emissionshandels gemacht wurden und wie diese auf die zukunftige Ausgestaltung des europaischen Handelssystems ubertragen werden konnen. Weiterhin wird aufgezeigt, wie der globale Klimaschutz durch einen weltweiten Ausbau des Emissionshandels von diesen Erfahrungen profitieren kann. Neben einer kurzen Einfuhrung in die Problematik und die Fakten des Klimawandels diskutiert die Arbeit zunachst theoretisch neben dem Emissionshandel auch verschiedene andere umweltpolitische Instrumente. Daruber hinaus werden das Kyoto-Protokoll und seine internationalen Instrumente "Joint Implementation" sowie "Clean Development Mechanism" als Grundlage fur den europaischen Emissionshandel ausfuhrlich dargestellt und der Grad der aktuellen Erreichung der weltweiten Klimaschutzziele analysiert. Weiterhin erfolgt im Rahmen der Arbeit eine detaillierte Einfuhrung in die rechtlichen Grundlagen, den Aufbau und die Funktionsweise des EU-ETS. Die Implementierung des Systems in den EU-Mitgliedsstaaten wird am Beispiel Deutschlands dargestellt. Aufbauend darauf wird der Emissionshandel in der ersten Handelsperiode von 2005-2007 ausfuhrlich analysiert und kritisch betrachtet. Problemfelder werden aufgezeigt und Verbesserungsvorschlage hinsichtlich der zukunftigen Ausgestaltung des Emissionshandels gemacht. Zudem werden die aktuellen Plane der EU fur den zukunftigen Handel (Stand 2008) beschrieben und hinsichtlich der vorhergehenden Analy
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Problemstellung Klimawandel
3
Der Emissionshandel im Kontext des weltweiten Klimaschutzes
21
Eigenschaften des EUEmissionshandelssystems
31
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Allokationsregeln Anlagenbetreiber Annex-B-Staaten aufgrund Ausgestaltung Bartmann Benchmarks Bundesministerium für Umwelt BVEK CDM-Projekte Clean Development Mechanism Climate Change CO2-Äquivalenten CO2-Emissionen Deutschland Donner/Stratmann 2006 Early Actions effizienten einzelnen Emis Emission Trading Emissionen Emissionsbudget Emissionsgutschriften Emissionshandel Emissionsminderungen Emissionsrechte Emissionsreduktion Emissionszertifikate Emittenten Entwicklung erfassten Anlagen Erfüllungsfaktor ersten Handelsperiode EU-Emissionshandels EU-ETS EU-ETS erfassten EU-Kommission Euro Europäische Kommission Europäische Kommission 2008b europäischen Emissionshandel Europäisches Parlament 2003 externen Kosten Fichtner folgende Absatz basiert FTD Online globalen Graichen/Requate 2003 Grandfathering Handel Handelssysteme Henrichs hohe Industrien insgesamt internationalen IPCC Jahr jährliche Kemfert/Diekmann 2006 Klimaschutz Klimawandel Kommission 2008a Kyoto Kyoto-Mechanismen Kyoto-Protokolls Kyoto-Ziele Lafeld Länder langfristig Lucht Markt Mitgliedsstaaten möglich müssen NAPs nationalen Nationaler Allokationsplan Obergrenzen Point Carbon 2007 Projekt Reduktion Reduktionsziele regionalen EHS Richtlinie Schwellenländer Sektoren soll Sonderregelungen sowie Spiegel Online Staaten tatsächlichen Emissionen THG-Emissionen Überallokation Umwelt BMU Umweltpolitik Unternehmen Verpflichtungszeitraum weltweit Wilkens/Wimschulte 2006 Zertifikate Ziel Zukunft Zuteilung zweiten Handelsperiode

Bibliographic information