Studium generale zur Komplexität: Sammlung der Vorträge zur Vorlesungsreihe "Komplesität", ZKM, Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Wintersemester 2000/2001

Front Cover
Hans H. Diebner
Eine ZKM-Publikation in Kooperation mit Genista Verlag, 2001 - Chaotic behavior in systems - 196 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Nichtlineare Dynamik und Chaos
33
Gehirn?
55
Dynamik in der lebenden Zelle
91
Copyright

4 other sections not shown

Common terms and phrases

Abbildung algorithmische Algorithmus Altruisten Ansatz Assoziativspeicher Ästhetik autokatalytischen bednets beiden Beispiel Bereich Beschreibung biologischen Systemen Blutmahlzeit Chaos Chaoskontrolle Chaoskontrollverfahren chaotic chaotische Dynamik chaotischen Attraktor chaotischer Systeme Computer Defektierenden delayed feedback control Diebner Differentialgleichung Durchimpfung dynamischer Systeme Eigenschaften einfach Erkrankung ersten experimentellen exponentiell external force control Fall Fixpunkt Funktion Gehirn geimpfte gekoppelt gibt Gleichung Grenzzyklus Impfung Infektion infektiöser Stiche infiziert Information Informationsverarbeitung Insektizid Jahre Jährliche Anzahl Kolmogorov Komplexität Komplexitätsforschung könnte Kontrolle Kontrollsignal kooperativ lässt logistische Map Lösung Malaria Mathematik Menschen Modell möglich Molekül Moskitonetz-Benutzern Moskitonetze Mücken müssen Netze neuronale Neuronen Nichtbenutzer nichtlineare Nomogramm O.E. Rössler Oszillationen Parameter payoff periodischen Orbits Phasenraum Phys Population Populationsgrößen Prämunität Problem Probleme Pyragas Räuber-Beute-Modells Reaktion repellent Riechkolbens Rössler-Attraktor Rössler-Systems Sahle Schafe Simulation Skarda und Freeman stabilen Zustand Strategie System Teilsysteme Tit-for-Tat Trajektorien transienten Phase ungeimpfte unserem UPOs user Variablen Verfahren Verhalten des Systems Verlauf verschiedene viele Vorlesungsreihe wieder Wölfe zeigt Zelle zellulärer Automat zunächst zwei

Bibliographic information