Die dreitägige schlacht bei Warschau, 28, 29, und 30 juli 1656: Beitrag zur brandenburgischschwedischen kriegsgeschichte nach bisher unbenutzten archivalischen quellen dargestellt

Front Cover
M. Mälzer, 1870 - 213 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 207 - ... demjenigen, was sich meldwürdiges durch diesen Winter, zwischen Polinischen und Schwedischen Vülckern zugetragen, glaublicher Bericht zu ersehen ist. Gedruckt im Jahr 1656. w 4ce, k. 4. Oesol. — ZieliUB. — ¡Auszführliche Relation Welcher Massen Ihre Königl. Maytt. zu Schweden nebst dero Churfurstl. Durchl. zu Brandenburg wieder die gantze Pohlnische und Littawische Armeen zusambt den Tártara vor eine trefliche Victorie erhalten haben. De dato Thorn den 26. Julij. ev und 5. Aug. st....
Page 16 - Suède campé à cinq lieues d'ici, lequel depuis qu'il y est n'a pas eu plus de 10,000 hommes effectifs et 13,000 de l'Electeur. J'ai honte de le dire...
Page 142 - ich habe am Sonnabend gesehen , dass , als die Husaren auf das Anhaltische Regiment treffen wollten , sie vorher von der churfürstlichen Garde zu FUSS mit einer trefflichen Musquetade empfangen worden sind ; dass die Relation aber dies verschwiege.
Page 72 - ... Seiten Sr. Churf. Durchl. zu Brandenburg wider die Polen und Tartaren bey Warschau erhaltenen Vic-toria daher gegangen de dato 31. Julii 1656 aus dem Churfl. Hauptquartier Prag vor Warsaw. Gedruckt in obgemeldeten Jahre, w 4ce, ark. 1. — Letzte aus Warschau eingelangte gründliche und ausführlichere Relation dessen, was zwischen Seiner Königl. Maytt. zu Schweden als auch Sr. Churfl. Durchl. zu Brandenburg eines Theils und dem Könige und der Republik in Polen anderen Theils in einer dreytügigen...
Page 151 - Soldaten vom grössten bis zum kleinsten hierin eine so treffliche Courage, dass sie das Gefecht mit aller Freude angingen, unangesehen der überaus grossen . Menge, mit welcher sie angehen sollten.
Page 128 - Sparr dergestalt gemacht, dass ich selbst von theils hohen schwedischen Befehlshabern mit dem grössten Ruhme davon sprechen hören.
Page 111 - ... euch lehren nächst Gott, das Feld und den Sieg von ihm zu erobern.« 1 Aitzemas Bericht giebt an, wie man sich zum neuen Kampf vorbereitet, die Armee rangirt, die Kanonen »geplant« habe. Er und Rel. III. bemerken, dass die Armee »in vier Theilen hinter einander« wieder in Bataille gestellt sei, der rechte Flügel unter dem Churfürsten an der Weichsel, der linke unter dem Könige an dem Wald und Morast, die Infanterie und Artillerie in Front zwischen beiden. Diese Angabe muss in Betreff...
Page 140 - Retraite gewesen; es musste also ehrlich gefochten sein, wer nicht schändlich sterben wollte. Und in Wahrheit, es bezeugten unsre Soldaten vom grössten bis zum kleinsten hierin eine treffliche Courage, dass sie das Gefecht mit allen Freuden angingen, ungeachtet der grossen Menge, mit welcher sie angehen sollten.
Page 16 - il ya 27 jours, que tout est ici a. faire bonne chere et laisse le roi de Suede camper 6 lieues d...

Bibliographic information