Geschichte der Serben und Bulgaren, aus dem Russ. (von J.E. Schmaler).

Предна корица
1856
0 Рецензии
 

Какво казват хората - Напишете рецензия

Не намерихме рецензии на обичайните места.

Избрани страници

Често срещани думи и фрази

Популярни откъси

Страница 33 - Mortag'"'), der neue Herrscher von Bulgarien, schloss mit den Griechen einen Waffenstillstand. Er hielt denselben, sowie auch sein Nachfolger Presjam, unverbrüchlich. Krums sämmtliches Trachten hatte den Bosporus /.um Ziele; die Thätigkeit Mortags und Presjams wandte sich aber gegen den Westen. Hier ward Ludevits Schicksal plötzlich entschieden. Im Jahre 821 widerstand er noch den Angriffen der Franken, aber das Jahr darauf musste er zu den Serben fliehen. Die Annalisten erzählen, er hätte...
Страница 38 - ... Die alten Slaven hatten, als sie noch Heiden waren, keine Schriftzeichen, sondern lasen und riethen aus Linien und Kerben. Nach ihrer Taufe schrieben sie die slavische Sprache aus Noth unrichtig mit lateinischen und griechischen Buchstaben . . . und dabei blieb es viele Jahre. Als aber hernach der menschenfreundliche Gott, der alles erschafft und das Menschengeschlecht nicht ohne Vernunft lässt, sondern alle zum Verstande und zur Seligkeit hinführt, das slavische Volk lieb gewonnen hatte, so...
Страница 26 - Wie viel Schlachten geschlagen wurden und wie viel Blut man vergossen," sagt Einhard, „diess bezeugt das verwüstete und menschenleere Pannonien und die Stätte des Palastes des Chakani3J, wo auch nicht einmal eine Spur einer menschlichen Wohnung geblieben ist.
Страница 35 - rüsteten die Krönten ihre Schilfe nicht mehr zum Kriege aus, ausser wenn Jemand einen Angriff auf ihr Land machte, und sie trieben nur Handel in allen dalmatischen Häfen und nach Venedig.
Страница 53 - Kroaten wurden demnach in die morgenländischen Kirche aufgenommen und es trat zu derselben, aber nicht auf lange Zeit, noch die gesammte lateinisch sprechende Kirche von Dalmatien. Es ist uns nicht bekannt, ob bereits zu Lebzeiten Georgs, des Erzbischofs von Spalatro, oder erst nach seinem Tode, im Jahre 878 "), und auf welche Veranlassung die Geistlichkeit und das Volk der römischen Städte Dalmatiens sich der päpstlichen Gewalt entzog. Sie traten mit Valpert, dem Patriarchen von Aquileja, einem...
Страница 37 - ein mag, die der Kirche des heiligen Dominins angehörten. Sie iieissen: Carento, Postellio, Nasiezai, L) amaii ,ii , Ylcna, Trubaix, mit Wir sehen hieraus, dass Terpimir, obgleich unabhängiger Herrscher, dennoch die Oberherrschaft Lothars anerkannte, welcher noch zu Lebzeiten seines Vaters, Ludwigs des Frommen, zum König von Italien gekrönt worden war; wir erkennen daraus ferner den ungeheuren Einfluss der alten Kirche von Salona oder Spoleto, diesem Zufluchtsort der römischen Kolonisten in...
Страница 51 - Fürsten Svjatopolk. Und es begann Konstantin, welchem später bei der Tonsur der Name Cyrill gegeben wurde, das Evangelium zu predigen, auch Svjatopolk glaubte und empfing mit seinem ganzen Volke die Taufe und wurde rechtgläubig; Konstantin aber, nachdem er ihn im Glauben befestigt, reiste nach Rom. Damals herrschte grosse Freude und die Christen, welche die lateinische Sprache gebrauchten, stiegen von den Bergen und, indem sie ihre Zufluchtsstätten aufgaben, priesen sie den Namen Gottes und erhielten...
Страница 37 - ... sowie die Kroaten, welche zwar das Christenthum angenommen hatten , aber auf eine für sie fremde Weise und erst jetzt das Evangelium vermittelst der Nationalsprache vernahmen; ja nicht sie allein, sondern auch viele ihrer slavischen Brüder werden durch die fromme Wirksamkeit des Cyrill und Method erleuchtet. Es ist hier nicht der Ort, das Leben und die gesammte Thätigkeit der heiligen slavischen Lehrer zu beschreiben. — Wir wollen nur die Worte eines Mönches1) anführen, welcher in jenem...
Страница 52 - Allerdings gehört die Reichsversammlung von Duvno und Svjatopolk als Herrscher der Kroaten und Serben in das Gebiet des Fabellandes, aber die gegenseitigen Beziehungen der Bane, Zupane und Hauptleute verdienen, sofern sie treu geschildert sein sollten, annoch eine kritische Untersuchung. Diese Sage aber dient als Zeugniss, wie nach der Anschauung des serbischen und kroatischen Volkes dessen gesammte, sowohl kirchliche, als auch politische Ordnung als vom heiligen Cyrill ausgegangen, angenommen wurde....
Страница 59 - Begräbniss bringen? — Ja £100}. Die Griechen pflegen auf die Weise zu wahrsagen, dass sie ein. Stückchen Holz in ein Buch legen und es dann öffnen: ist das gut? — Nein (77). Man hängt bei uns den Kranken der Genesung wegen eine Binde ('ligaturam quamdam) um den Hals: taugt dieser Gebrauch etwas? — Nein (79}. Vor der Annahme des Christenthums fand man bei uns einen Stein, von dem die Kranken ein Stückchen nahmen und manchmal gesund wurden, manchmal aber auch nicht. Was sollen wir mit diesem...

Библиография