Verordnungsblatt des Königlich Bayerischen Kriegsministeriums

Front Cover
Gedruckt im K. Bayerischen Kriegsministerium, 1867
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 16 - ... den militärischen Fächern; den Unterricht sollten teils Offiziere des Generalquartiermeisterstabes geben, teils sollten die Vorlesungen der Universität und des Polytechnikums besucht werden. Durch Allerhöchste Entschliefsung vom 19. d. M. erfolgte die Genehmigung.1 Sie bestimmte, dafs die Anstalt „zur höheren wissenschaftlichen Ausbildung, zur Vorbereitung für den Dienst im Generalquartiermeisterstabe und in der höheren Adjutantur, sowie zur Heranbildung zum Lehrfache in militärwissenschaftlichen...
Page 16 - ... welcher mindestens 4 Jahre Offizier war, durfte sich zum Besuche melden; die Aufnahme sollte nur solchen Offizieren gewährt werden, welche die erforderliche Dienstkenntnis ihrer Waffengattung besäfsen, von tadelloser Conduite, körperlich gesund und in ihren ökonomischen Verhältnissen geordnet wären und mit der ernsten Neigung zur höheren wissenschaftlichen Ausbildung hervorragende geistige Fähigkeiten verbänden. Eine vor der Oberstudien- und Examinations - Kommission abzulegende Prüfung...
Page 16 - Curses nicht hinreichende Befähigung und ernstes Streben zur weiteren Ausbildung zeigen, oder deren militärische und sittliche Haltung Veranlassung zur Beanstandung gibt, werden zu dem nächstfolgenden Curse nicht mehr einberufen.
Page 9 - Seine Majestät der König haben durch allerhöchste Entschließung ä. ä. Schloß Berg den 16.

Bibliographic information