Österreichische botanische Zeitschrift, Volume 23

Front Cover
Springer-Verlag, 1873 - Botany
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 168 - Alle von grossem Nutzen sein , die irgend ein naturwissenschaftliches Fach bearbeiten und bei dem engen Zusammenhange, in dem die einzelnen Zweige der Naturwissenschaft unter einander stehen , auch aus den übrigen Gebieten regelmässig das Wichtigste und Interessanteste kennen zu lernen wünschen. Repertorta Her NatürflsseDscMtßD. monatliche lleberslcht der neuesten Arbeiten auf dem Gebiete der Naturwissenschaften. Herausgegeben von der Redaction des Naturforscher. Jährlich 12 Nummern von l —...
Page 168 - Naturforscher" hat sich die Aufgabe gestellt und nach dem Urtheile aller Berufenen bisher mit Verdienst und Glück angestrebt, die Resultate der Forscher aller Länder — zum Theil in Original -Artikeln, zum Theil aus den Verhandlungen der Vereine, Akademieen und Fachjoumale — aufzusammeln und in gedrängter Kürze wiederzugeben.
Page 81 - ... seines Herbarium's benennen kann. Strebt der Monograph eine naturgemässe Bearbeitung an, so muss er aufhören Herbariumbotaniker zu sein; er darf sich ein entscheidendes Urtheil über die Bedeutung, die Verwandtschaft und die Abgrenzung der Formen nur erlauben, wenn er ihr gegenseitiges Verhalten in der Natur, ihre Verbreitung und ihre Vergesellschaftung genau kennt. Denn die getrockneten Sammlungen werden ihm drei wichtige Thatsachen immer verbergen: die räumliche Vertheilung über die Standorte,...
Page 198 - Mycelium fructificirte, sondern auch von jener Temperatur, bei welcher sich das Mycelium entwickelte. — Mycelien, welche bei einer Temperatur t in der Zeit n Sporen bilden, bringen — innerhalb der Grenzen continuirlicher Geschwindigkeitsänderungen — , der höheren Temperatur t...
Page 40 - Verlag (Max Müller) in Breslau ist soeben erschienen: Beiträge zur Biologie der Pflanzen. Herausgegeben von ' Dr. Ferdinand Cohn. Zweites Heft. Mit drei zum Theil farbigen Tafeln.
Page 199 - Mycelien hingegen, die bei einer Temperatur t in der Zeit n fructificiren, bilden — innerhalb der früher genannten Grenzen — bei der niederen Temperatur t' ihre Früchte nicht nach der Zeit n', nach welcher das Mycelium, fortwährend unter dem Einflüsse von t' Sporen hervorbringt, sondern nach Ablauf der Zeit n
Page 38 - Riclituug schwimmender und submerser Pflanzentheile. Von Dr. AB Frank. — Ueber parasitische Algen. Von Dr. Ferd. Cohn. — Ueber einige durch Bactérien gebildete Pigmente. Von Dr. J.
Page 230 - Bandes sind durch photographischen Lichtdruck hergestellt. Die Bände V— XIX mit je 100 schwarzen Tafeln, Text und Index, erlasse ich, statt des bisherigen Nettopreises von 150 Thlr. 20 Sgr., zu 60 Thlr., einzelne dieser Bände V — XIX zu 5 Thlr., Index apart zu 20 Sgr. Ferner offerire ich: Kützing, Fr. Tr., die kieselschaligen Bacillarien, oder Diatomeen Mit 30 gravirten Tafeln, gr. 4. 2. Aufl. 1865, statt 15 Thlr., zu 8 Thlr. Bestellungen beliebe man zu richten an Ferdinand Förstemann's Verlag...
Page 198 - Der erste Theil der Abhandlung erörtert die Methode der Untersuchung, im zweiten Theile werden die wichtigeren der angestellten Beobachtungen mitgetheilt; der dritte enthält die gewonnenen Resultate , welche hier im Auszuge folgen. Die Keimung der Sporen (Conidien) erfolgt zwischen 1,5 und 43" C., die Entwickelung der Mycelien zwischen 2,5 und 40° C., die Ausbildung der Sporen zwischen 3—40° C.
Page 81 - ... eine vollständige Sammlung von lebenden Gartenexemplaren bloss zu einer diagnostischen Bearbeitung dh zu einer subjectiven Gliederung in Formen, die man in der Beschreibung wieder erkennt und nach welcher jeder die Pflanzen seines Herbarium's benennen kann. Strebt der Monograph eine naturgemässe Bearbeitung an, so muss er aufhören Herbariumbotaniker zu sein; er darf sich ein entscheidendes Urtheil über die Bedeutung, die Verwandtschaft und die Abgrenzung der Formen nur erlauben, wenn er ihr...

Bibliographic information