Die philologische Arbeit an den älteren Kirchenlehrern und ihre Bedeutung für die Theologie: ein Referat

Front Cover
Alfred Töpelmann, 1907 - Christian literature, Early - 48 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 21 - Mittheilungen jederzeit ermöglicht ist. — Ferner sind in einer besonderen von dem kritischen Apparate getrennten adnotatio die von den Vätern angeführten Stellen der h. Schrift und der classischen Autoren zu verzeichnen, und endlich ist jedem Kirchenvater oder bei den mehrere Bände umfassenden jedem einzelnen Bande ein dreifacher Index anzufügen : der citirten Stellen, der Namen und Sachen und der Worte.
Page 20 - Äusserlichen nach einer gleichartigen Norm erfolgen. — Die Bearbeitung hat lediglich den Zweck, kritisch zuverlässige Textesrecensionen herzustellen: die Exegese der Väter, sowohl die theologische als auch die historisch-philologische, liegt ausser den Grenzen dieses Unternehmens. Um aber die Textesgestaltung auf sicherer Grundlage aufzurichten, sind vor Allem aus den vorhandenen Handschriften der einzelnen Schriftsteller oder der einzelnen Schriften eines Autors die ältesten und besten zu...
Page 20 - Werk zu setzen und nach Kräften zu fördern. Für die wissenschaftliche Ausführung des Planes werden im Allgemeinen folgende Gesichtspuncte massgebend sein. Die Sammlung soll alle lateinischen Väter bis in das 7. Jahrhundert hinein umfassen, ihre Bearbeitung nach denselben methodischen Principien, wie auch in allem Äusserlichen nach einer gleichartigen Norm erfolgen. — Die Bearbeitung hat lediglich den Zweck, kritisch zuverlässige Textesrecensionen herzustellen: die Exegese der Väter, sowohl...
Page 20 - Tags noch immer fast ausechliesslich auf die im 17. Jahrhundert durch die Benedictiner-Congregation von St. Maur zu Stande gebrachten Ausgaben angewiesen: und diese steigen bekanntlich von Jahr zu Jahr der Art im Preise, dass sie schon jetzt selbst für bemittelte Private und die meisten Bibliotheken, welche sie nicht aus Klöstern überkommen haben, fast unerschwinglich sind. Schwerer wiegt die Thatsache, dass die vielgepriesene Benedictiner-Leistung dem heutigen Stande der kritischen Forschung...
Page 21 - ... ist, werden erneute Nachforschungen in den Bibliotheken Deutschlands, Frankreichs und besonders Italiens nothwendig sein. Die kais. Akademie ist bereit, die hierfür erforderlichen Anstalten zu treffen und überhaupt die zur Beschaffung von Handschriften-Collationen nöthigen Mittel zu gewähren. — Je mehr aber das kritische Material sich vereinfacht, um so mehr wird vollständige Mittheilung der Lesarten aus der einen oder den wenigen dem Text zu Grund gelegten Handschriften zur unerlässlichen...
Page 20 - ... Herausgabe eines nach streng philologischer Methode zu bearbeitenden Corpus der lateinischen Kirchenschriftsteller beschlossen und zur Ausführung dieses Unternehmens eine «tändige Commission ernannt. Die Editionen, aus welchen gegenwärtig die Kenntniss der lateinischen Väter geschöpft werden muss, sind weder so zugänglich als zu wünschen, noch gewähren sie diejenige kritische Sicherheit und Verlässlichkeit, welche die theologische, wie die historische und philologische Forschung erheischt....
Page 5 - Der Text des Neuen Testaments. Neue Fragen, Funde, und Forschungen der Neutestamentlichen Textkritik von Rudolf Knopf.
Page 44 - Dicebam haec et flebam amarissima contritione cordis mei. Et ecce audio vocem de vicina domo cum cantu dicentis et crebro repetentis, quasi pueri an puellae nescio :
Page 26 - Patrum opuscula selecta ad usum praesertim studiosorum theologiae ed. et commentariis auxit H.
Page 20 - In vielen Fällen wird sich das kritische Geschäft mit einer oder wenigen Handschriften zur Genüge vollziehen lassen, und wo Handschriften aus dem 9. oder 10. Jahrhundert zu Gebote stehen, bedarf es nicht die vielen des 14. und 15. zu untersuchen. Um aber sicher zu sein, dass die echte handschriftliche Grundlage gewonnen ist, werden erneute Nachforschungen in den Bibliotheken Deutschlands. Frankreichs und besonders Italiens nothwendig sein. Die kais. Akademie ist bereit, die hiefür erforderlichen...

Bibliographic information