Valerius Anshelm's, genannt Rüd, Berner-Chronik, von Anfang der Stadt Bern bis 1526

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Popular passages

Page xii - Begebenheiten, mit allen Wissenschaften seiner Zeit, vertraut/ mit den ersten Kriegs» und Staatsmännern bekannt/ ein feuriger / unerschrockener Freund der Freyheit und der Schweiz / aber auch der Wahrheit und des Rechts/ schrieb er eine Chronik/ ließ sie mit Gemälden verzieren/ und eignete sie/ auf Begehren XII de« pabstlichen Botschafters/ Pabst Leo dem X.
Page 240 - Hie ist zu merken , daß einer Gmeind dienen ist ein sorglicher schwerer Last, vil Arbeit und selten Dank; denn sie unstät, glich den Kieswasserflüssen, allweg zu Nüwcrung geneigt, so man s' schwellt, überlauft, ss man s
Page 34 - Wölk kommen. Bracht man ihm böse, sagte er: es wird bald die liechte Sonn schynen.
Page 77 - Im jähr 1373 erlaubte kayser Karl der stadt Bern Aechtere zu enthalten, wie auch alle des Reichs pfandschaft bey 6 meilen um die stadt an sich zu lösen ; versprach, ihre münz und die münz von Solothurn...
Page 77 - Rychs-Losungen b es tat, und ihre Fryheiten, wie begehrt, gemehret. Nämlich sie gefryt, sich an denen zu rächen, die sie wider Rechtsbott schädigen. Item indert dryen Mylen umb ihre Stadt schädliche Lüt ze fahen, und nach ihr Stadt Rechte ze richten und ze strafen.
Page 82 - Dass dieselben Venner, am grünen Donstag, zu Besatzung des Regiments, jeder uss sinem Viertel solle nemen vier Mann, sines Handwerchs nur Einen, und von Einem Handwerch nit über zween. Dass auch kein...
Page 272 - Dessen ihn straft Junker Brandolf von Stein, von Bern, recht vermcyni • er hätte nützer mit Predigen mögen syn¡ antwurt diser: wenn er zwo Seelen hotte , wellte er gnug die eine an gut Gesellen gewagt han «. Anaheim: Berner Chronik, hsgg.
Page xiii - Freund derselbe«/ die Stadt Bern/ kehrte aber bald wieder zurück/ und wurde nun mit dem Auftrage beehrt/ die Bernischen Geschichten von den Zeiten des Burgundischen Krie» ges an fortzusetzen; hiezu standen ihm alle Quellen und Hülfs
Page 77 - Verpfandungen und Lehen an sich ze lösen und ze nutzen. Item indert dryen Mylen umb ihr Stadt Gleit ze geben (on Lohn). Item keinem usseren weltlichen Gericht zu gehorsamen.
Page xii - behauptet den ersten Rang die von Anshelm aus Auftrag der Bernischen Regierung geschriebene.

Bibliographic information