Die letzte Vertreibung der Juden aus Wien und Niederösterreich: ihre Vorgeschichte (1625-1670) und ihre Opfer

Front Cover
Athenaeum, 1889 - Jews - 260 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 220 - es Reiche Wohlhabende Leute wären, welche ihre Mittel ins Land bringen und hier anlegen wollten, ein
Page 17 - II—V. gemeinsam Theil. In Bezug auf den Talmud ist zu bemerken, dass diejenigen Schüler, deren Kenntnisse auf diesem Gebiete schon vorgeschritten waren, die Talmudvorträge der oberen Abtheilung besuchten.
Page 112 - aus sonderbaren beweglichen. Ursachen«, um Beschwerden, wie sie die Christen seit einiger Zeit führen, zu verhüten, die Ausweisung einer Anzahl Juden und Jüdinnen aus Wien und dem Lande
Page 1 - endlich darf die Tochter Sion die Asche der Trauer von ihrem Haupte schütteln und sich in festliche
Page 110 - der Henker der ungarischen Freiheit, in dem die Unterwürfigkeit gegen den Kaiser die Menschlichkeit ohne Rest aufgezehrt hatte, gewohnt, mit jedem Worte Schrecken zu verbreiten und das Richtschwert seiner Feder in Blut zu tauchen.
Page 30 - Ausser den von Sr. Excellenz zur Unterstützung der Zöglinge der Landes-Rabbinerschule bewilligten 1500 fl. wurden aus der Kasse des »Ez-Chajim«-Vereines
Page 9 - angeeignet, die ihn neben dem Ruhme seiner Abstammung und der Frömmigkeit seines Wandels die unbestrittene Führerschaft in seiner Gemeinde verlieh.
Page 102 - Juden umb das ihrige gebracht, theils ändern nach dem Leben gestrebt und alle insgesambt tyrannisch
Page 29 - Sonstige Spenden zu Gunsten der Anstalt und des Unterstützungsvereines : Se. Excellenz der Herr Minister für Cultus und Unterricht geruhte zur Unterstützung der Zöglinge der Landes-Rabbinerschule
Page 103 - ja was noch mehr ist / so haben sie nit allein das propolium hierinnen / sondern auch etlicher Orten das Monopolium : zu Venedig verkaufen sie allein den

Bibliographic information