Die Reichskanzler vornehmlich des X., XI. und XII. Jahrhunderts: nebst einem Beitrage zu den Regesten und zur Kritik der Kaiserurkunden dieser Zeit

Front Cover
Verlag der Wagner'schen Universitäts-Buchhandlung, 1865 - Archives
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 3 - Moguntina zugleich eine Geschichte der Mainzer Erzbischöfe im zwölften Jahrhundert zu verbinden; er wurde nicht verwirklicht. Ferner sollten in dem ersten Bande seines umfassendsten Werkes die Kanzler als 'die Männer, welche zur Blüthezeit des deutschen Reiches in unmittelbarer Nähe der Könige und Kaiser durch ihre Stellung berufen waren, auf die Schicksale des Vaterlandes einen bestimmenden Einfluss zu üben' in ihrem Leben und Wirken vor Augen geführt werden.
Page 51 - Psalmos, notas, cantus, compotum, grammaticam per singula monasteria vel episcopia et libros catholicos bene emendate; quia saepe, dum bene aliqui Deum rogare cupiunt, sed per inemendatos libros male rogant. Et pueros vestros non sinite eos vel legendo vel scribendo corrumpere; et si opus est euangelium, psalterium et missale scribere, perfectae aetatis homines scribant cum omni diligentia.
Page 83 - Carolus serenissimus Augustus, a Deo coronatus, magnus et pacificus imperator, Romanorum gubernans imperium, qui et per misericordiam Dei rex Francorum et Langobardorum.
Page 12 - Zufälligkeit und Unregelmässigkeit in den Urkunden können wir den zuverlässigsten Aufschluss zunächst durch die Urheber derselben, di die Kanzler und damit zugleich einen höchst willkommenen Beitrag wieder zur Geschichte dieser erhalten.' Als ich zur Prüfung der Urkunden der ersten Karolinger überging, fand ich sie in mancher Beziehung anders beschaffen als die des ersten ostfränkischen Königs, und indem ich wiederum von den Erscheinungen als den Wirkungen auf deren Ursachen...

Bibliographic information