Typen slavischer Standardsprachen: theoretische, methodische und empirische Zugänge

Front Cover
Daniel Müller, Monika Wingender
Harrassowitz Verlag, 2013 - Foreign Language Study - 234 pages
English summary: In the field of standardology, scholars repeatedly express the need for the description of types of standard languages. The ten papers in this anthology edited by Daniel Muller and Monika Wingender cover current trends as well as methodological and theoretical aspects of Slavic standard languages . German description: Die Beschreibung standardsprachlicher Typen ist ein in der Standardologie immer wieder geaussertes Desiderat. Der von Daniel Muller und Monika Wingender herausgegebene Sammelband behandelt in 10 Beitragen aktuelle Entwicklungen sowie methodische und theoretische Aspekte slavischer Standardsprachen. Im ersten Teil des Bandes werden auf der Grundlage eines Modells, das Typen als Geflechte graduierbarer Merkmale und der zwischen ihnen bestehenden Korrelationen definiert, standardsprachliche Merkmale theoretisch und methodisch erortert und am Beispiel zweier prototypischer slavischer Standardsprachen empirisch untersucht: am Beispiel der als monozentrisch geltenden Standardsprache Russisch sowie am aus dem plurizentrischen Standardsprachkonzept des Serbokroatischen hervorgegangenen Kroatischen. Im zweiten Teil werden diese Aspekte in einen breiteren methodischen und begrifflichen Zusammenhang gestellt und weitere Fallstudien zum Russischen und den Nachfolgesprachen des Serbokroatischen vorgestellt. Wahrend in Hinblick auf das Russische vor allem Fragen von Norm und Usus, der aktuellen Dynamik der standardsprachlichen Norm und neuerer Tendenzen in der grammatischen Norm behandelt werden, konzentrieren sich die Beitrage zum Serbokroatischen und seinen Nachfolgesprachen auf Fragen der Varianz, der Charakterisierung von Idiomen als eigenstandige Sprachen oder Varianten sowie der Plurizentrik und des Zusammenhangs von Sprache, Politik, Religion.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information