Geschichte Griechenlands vom Ende des peloponnesischen Krieges bis zur Schlacht bei Mantinea

Front Cover
Universitäts-Buchhandlung, 1840 - Greece - 424 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 345 - Fremdenherrschaft der Weg gebahnt. Nicht aber scheiden wir ungetröstet von diesem Zeiträume der Geschichte, dessen Erforschung uns lieb und theuer geworden ist. Unverkennbar tritt uns auch hier das Walten der Vorsehung entgegen : hellenische Bildung sollte durch den makedonischen Eroberer über den Erdkreis verbreitet werden: dieser aber konnte nur nachdem er seine Herrschaft über Griechenland gesichert hatte, zum Perserkriege schreiten.
Page 87 - Beispiel der Art in der hellenischen Geschichte und sind, zumal bei unserer Parteilichkeit für die Athener, zu der wir uns bekennen, keineswegs gesonnen, ihnen den schönsten Schmuck ihres Ruhmes zu schmälern oder herabzusetzen.
Page 31 - Viel vermochte zu jener Zeit der Wille der Götter über die Spartaner: gern hätte also Lysandros Orakelsprüche sich verschafft, die sein Vorhaben begünstigt hätten.

Bibliographic information