Die Kestoi des Julius Africanus und ihre Überlieferung

Front Cover
Martin Wallraff, Laura Mecella
Walter de Gruyter, 2009 - Religion - 394 pages
0 Reviews

Der Christ Julius Africanus hat in der ersten H lfte des dritten Jahrhunderts unter dem Titel ,,Kestoi" (Stickereien) ein Werk der Universalgelehrsamkeit verfasst, in dem er scheinbar disparate Wissensgebiete behandelt: von der Magie zur Milit rtechnik, von der Veterin rmedizin zur Dichtkunst, von der Landwirtschaft bis zur Lehre von Ma en und Gewichten. Dieses Werk wurde von den Gelehrten lange mit spitzen Fingern angefasst: es passt nicht gut in die Kategorien moderner Literatur und erst recht nicht in die Vorstellungen vom antiken Christentum. Tats chlich ist in den erhaltenen Teilen der ,,Kestoi" vom christlichen Glauben des Verfassers keine Spur zu finden. Au erdem sind Editionslage und Text berlieferung sehr komplex. Im vorliegenden Band wird zum ersten Mal eine umfassende Analyse der verschiedenen Aspekte vorgelegt. Das Werk erweist sich als wichtiger Zeuge der neuen Kultur des Wissens unter den Severern und in der zweiten Sophistik.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Technik
17
Martin Wallraff Magie und Religion in den Kestoi des Julius Africanus
39
Jürgen Hammerstaedt Julius Africanus und seine Tätigkeiten im 18 Kestos
53
Some
71
Laura Mecella Die Überlieferung der Kestoi des Julius Africanus in
85
Überlieferung am Beispiel des Anatolius
145
Robert H Rodgers Julius Africanus in the Constantinian Geoponica
197
recettes des Géoponiques relatives à lhuile dolive IX 2127
211
Christophe Guignard Sources et constitution des Géoponiques à la lumière
243
Anne McCabe Julius Africanus and the Horse Doctors
345
Stellenindex
375
Autorenverzeichnis
395
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Martin Wallraff und Laura Mecella, Universit t Basel.

Bibliographic information