Geschlechtstypisches Sprachverhalten?: Eine sprachwissenschaftliche Analyse mündlicher Fachkommunikation

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 52 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Dialoglinguistik, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aussersprachliche Faktoren wie Geschlecht, Habitus und Kommunikationssituation beeinflussen das Kommunikationsverhalten im Allgemeinen und das Gespräch von Männern und Frauen im Besonderen. Dabei kann Sprache soziale Differenzen sowohl reflektieren als auch hervorrufen. Das Kommunikationsverhalten ist uns täglich gegenwärtig, sodass ein bestimmtes "mentales Bild" von der Sprache einer Frau und der eines Mannes entsteht. Nicht zuletzt auf Erwartungen oder sogar Konventionen begründet, was als Beispiel die Stellung der Frau/des Mannes in einer Gesellschaft und diesbezüglich ihr/ sein Sprachverhalten betrifft. Die Frage, ob sich die Sprache und/oder der Sprachgebrauch beider Geschlechter unterscheiden, wurde in zahlreichen empirischen Untersuchungen eruiert und stellt immer wieder einen Diskussionspunkt in der Linguistik dar. Anhand verschiedener Studien ließen sich zumindest Tendenzen zu einer Differenz in der Sprachverwendung auf allen Ebenen der Sprache nachweisen. In der vorliegenden Arbeit soll eine Analyse des geschlechtsspezifischen Kommunikationsverhaltens anhand von mündlicher Fachkommunikation aus dialoglinguistischer Perspektive durchgeführt werden. Bei der Untersuchung wird von folgender Grundüberlegung ausgegangen: Der Bereich Fachkommunikation nimmt bei einer Sprachanalyse eine besondere Rolle ein, spezifische Eigenschaften, wie soziales Umfeld, Tätigkeitsfeld, gesellschaftlicher Status (Ansehen einer Person/ eines Berufs in der Gesellschaft) und Kommunikationszwecke stellen entscheidende Einflussfaktoren auf das Verhalten der unterschiedlich geschlechtlichen Gesprächsteilnehmer dar. Dennoch ist zu erwähnen, dass die Fachsprache als "Subsprache, die historisch aus der Allgemeinsprache heraus

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information