Kritische Zeitschrift für Rechtswissenschaft, Volume 4

Front Cover
Robert von Mohl, Karl August Rogge, Carl Friedrich Scheurlen, Karl Joseph Georg Sigismund von Waechter, Eduard Schrader, Karl Eberhard freiherr von Waechter-Spittler
Laupp, 1828 - Law
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 176 - Fast alles soll heutzutage aus Gesammtbürgschaft und Were folgen. Was Were eigentlich sei, wie mancherlei grundverschiedne Were es gebe, darüber...
Page 256 - Zweite sehr veränderte und vermehrte Ausgabe. Nebst einer Abhandlung über die richterliche Willkühr bei Anwendung der Strafge» setze «. Grimma bei CF Gösch««, Beyer.
Page 315 - Nützliche Bemerkungen bei der Einleitung und Führung kaufmännischer Geschäfte in und mit England.
Page 429 - Compensatio«, nicht billigen kann, verthcidigt der» selbe die Straflosigkeit der Retorsion in der Eigenschaft einer dem Beleidigten zustehenden Selbsthülfe. Er prüft sodann...
Page 116 - Deutschen Herzogsämter nach Karl dem Großen. Ein Beitrag zur Geschichte des Deutschen Staatsrechts. Verlin b. Ferd. Dümmler. 1827. XIV und 82 S. 8. (Preis: 4a kr.) Dieser mit Geist und Gelehrsamkeit (und zwar nicht mit der „wüsten, gedankenlosen" Gelehrsamkeit, von .Welcher der Verf.
Page 36 - Vieler, wel» che nach allen nothwendigen Seiten hin das CriminalRecht bearbeiten, kann es auf den Standpunkt erheben, von welchen wir, nach den Forderungen unserer Zeit in Wissenschaft» licher Hinsicht , nicht nur eine Ahnung , sondern das destimmte Bewußtseyn haben.
Page 88 - Punk» ten gar nicht zu rechtfertigen, und so, daß man öfters glauben möchte, ein Zufall habe sie in diese Stellung zusammengeblasen. Wie schon Frischlin'S Invcntirbüchlein eben in 2 Abteilungen zerfallt, in die „vom Inventieren und vom Abtheilen", so ist es auch im Wesentlichen beim theoret. Theil diese
Page 407 - Satz: quem textum ßl«,»» non agnozeit, eum neo »ßnozoit forum , aber diese Regel ist weder untrüglich, noch alt, sondern hat sich erst im l6ten und l?ten Jahrhundert gegen die Restitutionen und neueren Bereicherungen de» Lurpu» juri» oivilig nach und nach gebildet.
Page 174 - Tag." Bestimmter ausgedrückt, denn in die deutschen Redensarten könnte man dieselbe Zweideutigkeit legen,: diezwi» scheu liegende freie Zeit beträgt nicht zwei Tage, sondern nur einen.
Page 158 - Allerdings erfordert eine solche Arbeit, wenn sie gründlich und wahr seyn soll, «in unermeßliches Studium, sie giebt Stoff für ein Menschenleben: allein si...

Bibliographic information