Faszination Wolfsburg 1938-2000

Front Cover
Springer-Verlag, Mar 9, 2013 - Social Science - 187 pages
Es gibt unübersehbar viele Bücher über Städte und ihre Entwicklung - dar unter auch mehrere über Wolfs burg. Warum sollten wir ein weiteres hinzufü gen? Verschiedene Gründe sprechen dafür. Sie hängen zum einen mit Beson derheiten der Stadt Wolfs burg und zum anderen mit von uns verfügbaren Forschungsergebnissen zusammen. Ein erster und vielleicht der wichtigste Grund für ein Buch über Wolfs burg ist die Tatsache, daß es sich bei Wolfsburg um eine der wenigen Stadt gründungen in Deutschland im 20. Jahrhundert handelt. Bekanntlich sind die meisten Städte zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert entstanden. Fast alle haben daher eine z. T. stolze, häufig wechselhafte, aber auf jeden Fall eine lange Geschichte, und das heißt, daß sich sehr verschiedene historische Epo chen in der jeweiligen Stadtorganisation und Stadtgestalt niedergeschlagen haben. In einer neuen Stadt wie Wolfsburg hingegen, die erst seit 60 Jahren exi stiert, kann sich die städtebauliche Gestalt der Moderne auf dem Hintergrund der jeweiligen Leitbilder ungehindert verwirklichen (vgl. Kautt 1988). In den verschiedenen Phasen der Stadtentwicklung wurden unterschiedliche Pla nungskonzepte verfolgt: das "Gartenstadtmodell", die "gegliederte und auf gelockerte Stadt" und das Konzept "Urbanität durch Dichte". "Die Sonder stellung Wolfsburgs definiert sich ( . . . ) zu einem wesentlichen Teil durch die paradigmatische Ausprägung städtebaulicher Leitbilder des 20. Jahrhunderts, die hier in einer Dichte und stilistischen Geschlossenheit im Stadtgebiet ab lesbar sind, wie das wohl sonst in Deutschland nur selten der Fall ist" (Reichold 1998: 8).
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
9
Verzeichnis der Abbildungen
12
Stadtgründung
23
Lage und Entstehungszeit der Stadtviertel in Wolfsburg
34
landschaftlicher Städtebau S 31 Die Phase städtebau
41
Entwicklung der Arbeitslosenquote in Wolfsburg
51
Kommunalpolitik und
57
Generaldirektor Nordhoff und die Belegschaft
64
Das zusammengewürfelte Volk S 71 Mobi
85
Voraussetzungen für die Freizeitverbringung S 102 Freizeitverhalten
107
StadtUmland
129
Soziale Netzwerke
143
Heimatgefühl
157
Phasen der Stadtentwicklung S 169
169
Bildnachweis S 180
180
Copyright

Schmelztiegel
71

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2013)

Dr. Ulfert Herlyn, Professor; Dr. Wulf Tessin, apl. Professor; beide am Institut für Freiraumentwicklung und Planungsbezogene Soziologie an der Universität Hannover.

Bibliographic information