Lexikon Kennzahlen für Marketing und Vertrieb: Das Marketing-Cockpit von A - Z

Front Cover
Springer Science & Business Media, Jun 17, 2008 - Business & Economics - 396 pages
0 Reviews

Das vorliegende Lexikon bietet Know-how für den effizienten Umgang mit Kennzahlen in der Marketing- und Vertriebspraxis. Ein erfolgreiches Unternehmen muss Entscheidungen zeitnah beurteilen, Abweichungen frühzeitig feststellen und auf negative Entwicklungen rechtzeitig reagieren können. Die Unternehmenssteuerung anhand von Kennzahlen ist hierfür ein wesentlicher Erfolgsgarant. Das Lexikon präsentiert sämtliche praxisrelevanten Kennzahlen für Marketing, Service und Vertrieb. Beispiele aus der Praxis ermöglichen eine unmittelbare Anwendung im Unternehmen. Ein umfangreiches Verzeichnis von Kontaktadressen hilft bei der Suche nach Datenquellen und externen Partnern, die bei der Ermittlung von Kennzahlen und Vergleichsziffern Unterstützung leisten können.

Das Buch richtet sich an Unternehmensberater und Manager, die ein kompaktes und aussagekräftiges Marketing-Cockpit installieren möchten oder punktuell nach dem Nutzenpotenzial einer bestimmten Kennzahl suchen. Studierende und Dozenten können einen fundierten Einblick in die praktische Ausgestaltung von Kennzahlen(-Systemen) gewinnen.

 

 

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

IV
1
V
50
VI
75
VII
83
VIII
95
IX
125
X
140
XI
147
XVIII
263
XIX
276
XX
281
XXI
306
XXII
323
XXIII
326
XXIV
339
XXV
357

XII
151
XIII
161
XIV
205
XV
220
XVI
251
XVII
256
XXVI
368
XXVII
373
XXVIII
391
XXIX
394
Copyright

Common terms and phrases

ABC-Analyse Absatz Anlagenausbeute Anlagenverfügbarkeit Anteil Anzahl Artikel Aufträge aussagekräftig Außendienst Außendienstmitarbeiter Balanced Scorecard Befragung Beispiel Ein Unternehmen beispielsweise beläuft Berechnung Bestellungen Bestellwege bestimmten Besucher beträgt Branche Bundesverband Cash Flow Deckungsbeitrag demnach Deutschen Distributionsquote durchschnittliche Einkaufshäufigkeit Einkaufsmenge Einkommenselastizität entsprechende erforderlichen Daten Erhöhung Erlösschmälerungen ermittelt Ermittlung erzielt Fall Finanzbuchhaltung Floprate folgende gesamte Gesamtumsatz Gesamtzahl Gewinn gibt Grenzen Größen grundsätzlich Haushaltspanels hohe Homepage Informationen Innovationsquote insgesamt Internet Internetseite Interpretation Jahr Käufer Kaufintensität Kaufkraft Kennzahl Kennzahl ist insbesondere Kosten Kreuzpreiselastizität Kunden Kundenbindung Kundenwert Kundenzufriedenheit Lagerbestand Lagerumschlagshäufigkeit lässt Lieferungen Lieferzeit Marke Marketing Markt Marktanteil Marktforschung Marktpotenzial Marktvolumen Maßnahmen zur Beeinflussung mengenabhängige Mitarbeiter möglichst muss neue Produkte Neukunden Overall Equipment Effectiveness PageImpression Preis Preiselastizität Qualität Rabatte Regelfall Reichweite Reisetag Return on Investment schriftliche sollte Sortiment sowie Statistisches Stück Umsatz umsatzabhängige und/oder Unique Visit variablen Verbesserungsvorschläge Vergleich Verkauf Verkaufsförderung verschiedenen Vertriebsabteilung Vertriebsmitarbeiter Vertriebswege Vertriebswegquote Warenwirtschaftssystem Werbeelastizität Werbeträger Wert Wettbewerbern Wiederkaufrate Zahl Zahlungsziele Zeitraum Zeitvergleich

Popular passages

Page 392 - Erfolgreiche Praxisbeispiele im Online Marketing: Strategien und Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen, Berlin ua 1999, S.