Experimentelle entomologische Studien vom physikalisch-chemischen Standpunkt aus, Volume 2

Front Cover
W. Engelmann, 1907 - Insects
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 655 - Temperaturgrenzen eingeschlossen; überschreitet die Temperatur der umgebenden Luft diese Grenzen nach unten oder nach oben, so werden die Bewegungsorgane starr, kehrt die Temperatur wieder in jene Grenzen zurück, so kommt auch die Fähigkeit, auf bestimmte Reize zu antworten und sich periodisch zu bewegen, wieder.
Page 791 - Die coinplicirten chemisch-physicalischen Vorgänge im Stoffwechsel des Puppenschlafs verschieben sich allmälig derart, dass daraus als End-Resultante eine neue Zeichnung und Färbung des Schmetterlings hervorgeht. Dass wirklich bei diesen Vorgängen die Constitution der Art die Hauptrolle spielt, nicht aber das äussere Agens, die Wärme, dass diese vielmehr nur die Rolle des Funkens übernimmt, der -wie Darwin sich einmal treffend ausdrückt, die brennbare Substanz entzündet, während die Art...
Page 790 - ... hervorriefen. Es scheint mir, dass die angeführten Ergebnisse der Versuche nicht nur sich leicht erklären lassen durch- die Annahme einer allmäligen Einwirkung des Klimas, sondern dass diese Annahme überhaupt die einzig zulässige ist. Die Wirkung des Klimas ist offenbar am besten vergleichbar der sogenannten cumulativen Wirkung , welche gewisse Arzneistoffe auf den menschlichen Körper ausüben ; die erste kleine Dosis bringt kaum bemerkbare Veränderungen hervor, wird sie aber vielmal wiederholt,...
Page xlii - Westwood, Mr. M'Lachlan and others took part ; and Mr. Meldola remarked, in reply to Mr. M'Lachlan, that the action of light upon the sensitive skin of a pupa had no analogy with its action on -any known photographic chemical. No known substance retained permanently the colour reflected on it by adjacent objects.
Page 862 - Verständniss keine Schwierigkeit. Warum aber entstehen die mit der Beleuchtungsfarbe gleichfarbigen Verbindungen? Was hat z. B. bei rother Beleuchtung ein rothes Photochlorid für einen Vorzug gegenüber einem andersfarbigen? Es hat den physikalischen Vorzug, diese Farbe besser zu reflectiren, als die andersfarbigen Verbindungen. Farbiges Licht aber, das reflectirt wird, wird nicht absorbirt und kann daher auch keine Zersetzung hervorbringen, für welche die Absorption des Lichtes Vorbedingung ist....
Page 739 - ... bis heute noch Farbe und Zeichnung der Stammform erhalten hat. Die Entstehung der Prorsaform aus der Levana denke ich mir ungefähr folgendermassen. Dass eine sogenannte Eiszeit während der Diluvialperiode in Europa bestanden hat , ist sicher. Mag dieselbe nun ein wirkliches Polarklima über unsre gemässigte Zone ausgebreitet haben , oder mag nur eine geringere Kälte mit vermehrten atmosphärischen Niederschlägen geherrscht haben, jedenfalls war der Sommer damals kurz und relativ kühl, und...
Page 740 - Schmetterling zu erwachen, konnten jetzt noch während desselben Sommers, in dem sie als Räupchen das Ei verlassen hatten , als Schmetterling umherfliegen und erst die von diesen abgesetzte Brut überwinterte als Puppe. Somit war jetzt ein Zustand hergestellt, in welchem die eine Generation unter bedeutend ändern klimatischen Verhältnissen heranwuchs, als die zweite.
Page 656 - Protoplasma's" bezeichne. In diesem Falle nämlich erstarrt das Protoplasma scheinbar so, als ob es für immer getödtet wäre, dabei bleibt- zuweilen das Fadennetz in seiner Form erhalten, öfters aber zieht es sich auf eine oder mehrere...
Page 864 - ... Grundlage einer Art Farbenphotographie, die man als Körperfarbenphotographie bezeichnen kann. Die Hoffnung scheint berechtigt, dass auf dieser Grundlage neue Verfahren gefunden werden, welche die alten Körperfarbenverfahren an Genauigkeit der Farbenwiedergabe und Fixirbarkeit der Bilder übertreffen. Die Farbenwiedergabe kann als Farbenanpassung bezeichnet werden ; denn sie entsteht durch Auslese der Farbstoffe, welche der zerstörenden Einwirkung der Beleuchtungsfarbe am besten widerstehen;...
Page 793 - Was nun die Wirkung des Klima's anbetrifft, so wird dieselbe zu vergleichen sein der sogenannten cumulativen Wirkung, welche gewisse Arzneistoffe auf den menschlichen Körper ausüben.

Bibliographic information